Auslegung einer Festigkeitsprüfung von Dentalkeramik mittels des B3B-Tests

Daniel Mevec

Publikation: Thesis / Studienabschlussarbeiten und HabilitationsschriftenDiplomarbeit

555 Downloads (Pure)

Abstract

Diese Arbeit beschäftigt sich mit der Anwendung des 4-Kugelversuchs auf runde Scheiben und rechteckige Platten aus Dentalkeramik. Ziel war es eine Fit-Formel für die biaxiale Spannungsverteilung in Proben eines bestimmten Geometriebereiches aufzustellen. Weiters wurde ein Programm zur Berechnung von effektiven Volumina und Oberflächen entwickelt. Durch Finite Elemente Rechnungen wurden Spannungsverteilungen erstellt und eine empirischen Formel entwickelt, welche die Maximalspannung unter der Lastkugel beschreibt. Diese ist abhängig von der Probengeometrie, Materialeigenschaften und der Kugelgröße im Messaufbau. Für die Spannungsberechnung wurde eine Vereinfachung von Plattengeometrien auf einen effektiven Scheibenradius vorgeschlagen. Die effektiven Größen für konkrete Proben können durch Interpolation der numerischen Ergebnisse ermittelt werden. Zusätzliche Berechnungen wurden durchgeführt um die Grenzen der Anwendbarkeit der Formel für Werkstoffe mit extrem niedrigen E-Modul aufzuzeigen und eine Fehlereinschätzung zu ermöglichen.
Titel in ÜbersetzungDesigning a strength test for dental ceramics using the Ball-on-3-Balls test
OriginalspracheDeutsch
Betreuer/-in / Berater/-in
  • Supancic, Peter Hans, Betreuer (intern)
  • Lube, Tanja, Mitbetreuer (intern)
Datum der Bewilligung1 Juli 2016
PublikationsstatusVeröffentlicht - 2016

Bibliographische Notiz

gesperrt bis null

Schlagwörter

  • Werkstoffprüfung
  • FEM
  • ANSYS
  • Fortran
  • Dentalkeramik
  • B3B-Test
  • Ball-on-3-Ball
  • 4-Kugelversuch

Dieses zitieren