Bandplanheit von kaltgewalzten Stahlbändern

Angelika Hofinger

Publikation: Thesis / Studienabschlussarbeiten und HabilitationsschriftenMasterarbeit

Abstract

Beim Kaltwalzen ist die Bandplanheit eines der wichtigsten Qualitätsmerkmale. Zur Erreichung einer optimalen Planheit für Folgeprozesse müssen die einzelnen Einflüsse auf die Planheit bekannt sein. In der vorliegenden Arbeit werden die Wirkfaktoren der Planheitsstellglieder, Arbeitswalzenbiegung, Arbeitswalzenneigung und Geschwindigkeit, dargestellt. Die in der Literatur angeführten weiteren Einflüsse auf die Bandplanheit, wie der Walzenballen, der Temperaturgradient über die Bandbreite und die Walzenrauheit, wurden in Versuchen analysiert. Die Auswirkungen dieser Parameter auf die Planheit konnten ermittelt werden. Aus den durchgeführten Versuchen konnten die Abhängigkeiten der einzelnen Einflussparameter erkannt werden. Die Versuche führten zu einem optimalen Ballen für die eingesetzte Bandabmessung und für den nachfolgenden Prozess. Rückschlüsse dieser Ergebnisse auf andere Abmessungen bzw. Werkstoffe können daraus bedingt gezogen werden.
Titel in ÜbersetzungStrip flatness of cold rolled strip steel
OriginalspracheDeutsch
QualifikationDipl.-Ing.
Betreuer/-in / Berater/-in
  • Buchmayr, Bruno, Betreuer (intern)
  • Prodinger, Jakob, Betreuer (extern), Externe Person
Datum der Bewilligung14 Dez. 2012
PublikationsstatusVeröffentlicht - 2012

Bibliographische Notiz

gesperrt bis 17-09-2017

Schlagwörter

  • Planheit
  • Kaltwalzen

Dieses zitieren