Beiträge zur Quantifizierung der Stickoxidbildung im Heizsystem einer Kokereibatterie mithilfe numerischer Strömungssimulation

Alexander Kreft

Publikation: Thesis / Studienabschlussarbeiten und HabilitationsschriftenMasterarbeit

358 Downloads (Pure)

Abstract

Um die Bildung von Stickoxiden in den Heizkammern von Kokereianlagen abschätzen zu können, sind Daten über den Verbrennungsvorgang im Brennraum nötig, welche aufgrund der dort herrschenden Temperaturen nicht gemessen werden können. Mithilfe des CFD-Programms FLUENT 6.3 wurde ein Berechnungsmodell erstellt, dass die Bildung von thermischem und promptem NO in einer einzelnen Brennkammer im pseudostationären Zustand simuliert. Um zu testen, ob dieses Modellsystem Auswirkungen von veränderten Betriebsbedingungen auf die NO-Bildung qualitativ richtig wiedergibt, wurden Versuchssimulationen unter betriebsnahen Bedingungen durchgeführt und die Ergebnisse mit Erfahrungswerten und Literaturwerten verglichen.
Titel in ÜbersetzungContributions to the quantification of the formation of nitrogen oxides in the heating system of a coke oven with the help of Computational Fluid Dynamics
OriginalspracheDeutsch
QualifikationDipl.-Ing.
Betreuer/-in / Berater/-in
  • Weiß, Christian, Betreuer (intern)
Datum der Bewilligung19 Dez. 2008
PublikationsstatusVeröffentlicht - 2008

Bibliographische Notiz

gesperrt bis null

Schlagwörter

  • CFD Kokerei Stickoxid Gasverbrennung

Dieses zitieren