Business opportunities to extend Oil Well Life Recovering Geothermal Energy in the Vienna Basin

Titel in Übersetzung: Geschäftsmöglichkeiten um das Leben von Erdöl- und Erdgassonden im Wiener Becken durch die Produktion von geothermischer Energie zu verlängern

David Timpl

Publikation: Thesis / Studienabschlussarbeiten und HabilitationsschriftenMasterarbeit

89 Downloads (Pure)

Abstract

Am Ende ihrer Lebensspanne werden Öl- und Gasbohrlöcher normalerweise verfüllt und renaturiert. Damit wird jede Möglichkeit, diese Bohrlöcher noch einem sinnvollen Zweck zuzuführen, zunichte gemacht. Eine Chance, das zu verhindern ist die Bohrlöcher neu zu komplettieren und zur Gewinnung geothermaler Energie zu nutzen. Die Umwandlung von nicht mehr gewinnbringenden Öl und Gassonden ist eine gute Geschäftsmöglichkeit, wenn man bedenkt, dass die Energie nicht nur nachhaltig gewinnbar, sondern auch CO2 - frei ist. In dieser Arbeit werden potenzielle Anwendungsmöglichkeiten, für die aus Bohrlöchern im Wiener Becken gewinnbare Energie untersucht. Dazu wurde das Verhalten eines Gegenstrom Bohrlochwärmetauschers, unter verschiedenen Einflusstemperaturen, Ausflusstemperaturen, Durchflussraten, Konduktivitäten und Teufen simuliert und in Diagrammen visualisiert. Mit den Ergebnissen dieser Simulationen wurden unterschiedliche Anwendungsmöglichkeiten auf ihre Realisierbarkeit in Bezug auf Temperatur- und Energiebedarf abgeschätzt, sowie die Möglichkeit geschaffen, das auch für andere Applikationen zu tun. Eine zweite Möglichkeit, Bohrlöcher einem neuen Zweck zuzuführen und dadurch ihre Lebenszeit zu verlängern, besteht darin, sie als Zugang zur ausgebeuteten Lagerstätte zu verwenden und diese als thermischen Speicher zu verwenden. Diese Möglichkeit wird anhand einer Literaturrecherche über den geothermalen Tiefenspeicher in Neubrandenburg diskutiert. Es werden seine Effizienz und Verlässlichkeit sowie auch die dortigen Probleme aufgezeigt.
Titel in ÜbersetzungGeschäftsmöglichkeiten um das Leben von Erdöl- und Erdgassonden im Wiener Becken durch die Produktion von geothermischer Energie zu verlängern
OriginalspracheEnglisch
QualifikationDipl.-Ing.
Gradverleihende Hochschule
  • Montanuniversität
Betreuer/-in / Berater/-in
  • Maier, Robert, Betreuer (extern), Externe Person
  • Fruhwirth, Rudolf, Betreuer (intern)
  • Hofstätter, Herbert, Mitbetreuer (intern)
Datum der Bewilligung1 Juli 2022
PublikationsstatusVeröffentlicht - 2022

Bibliographische Notiz

nicht gesperrt

Schlagwörter

  • Nachnutzung von Bohrlöchern im Wiener Becken
  • Bohrlochwärmetauscher
  • deep borehole heat exchanger

Dieses zitieren