Durchführung und numerische Simulation des Keilspalttests an Gesteinsproben

Thomas Stoxreiter

Publikation: Thesis / Studienabschlussarbeiten und HabilitationsschriftenMasterarbeit

646 Downloads (Pure)

Abstract

Im Rahmen dieser Arbeit werden die bruchmechanischen Parameter an Granit- und Sandsteinproben mit Hilfe des Keilspalttests nach E. Tschegg bestimmt. Allgemein stellt der Keilspalttest eines der gebräuchlichsten Verfahren zur bruchmechanischen Charakterisierung von heterogenen Werkstoffen unter Modus I Belastung dar. Die Bestimmung der spezifischen Bruchenergie und der nominellen Kerbzugfestigkeit erfolgt unmittelbar aus dem Versuch, die direkte Zugfestigkeit wird invers ermittelt. Die experimentellen Ergebnisse werden mit dem FEM-Programmpaket ABAQUS numerisch nachgebildet und für die Materialien Granit und Sandstein repräsentative Materialparametersätze generiert. Die experimentellen und numerischen Resultate werden mit den Ergebnissen von direkten Zugversuchen und Brazilian-Tests verglichen und verifiziert.
Titel in ÜbersetzungImplementation and numerical simulation of the wedge splitting test on rock samples
OriginalspracheDeutsch
QualifikationDipl.-Ing.
Betreuer/-in / Berater/-in
  • Galler, Robert, Betreuer (intern)
Datum der Bewilligung30 Okt. 2015
PublikationsstatusVeröffentlicht - 2015

Bibliographische Notiz

gesperrt bis null

Schlagwörter

  • Bruchmechanik
  • Keilspalttest
  • Numerische Simulation
  • Geotechnische Versuche

Dieses zitieren