Einflussparameter auf das Ausbringen beim Erschmelzen von kontaminierten Aluminiumschrotten

René Rumpold

Publikation: Thesis / Studienabschlussarbeiten und HabilitationsschriftenMasterarbeit

1426 Downloads (Pure)

Abstract

Die Sekundäraluminiumproduktion gewinnt vor allem in Industriestaaten immer mehr an Bedeutung. Das wichtigste Einsatzmaterial für das Aluminiumrecycling ist Schrott. Je nach Anwendung des Aluminiums werden häufig dekorative oder schützende Schichten aufgebracht, die sich auch am Schrott wiederfinden. Diese meist organischen Beschichtungen beeinflussen die Umschmelzverluste bzw. das Krätzebildungsverhalten beim Recycling wodurch es zu verringertem Ausbringen kommen kann. Weiters können durch die gebildeten Abschwelgase unerwünschte Emissionen auftreten. Im Rahmen dieser Arbeit wurde das Abschwel- und Schmelzverhalten diverser Schrotte charakterisiert. Daneben fanden auch Trocknungsversuche statt um die maximale Feuchtigkeit diverser Schrotte zu ermitteln. Mit Hilfe dieser Daten können der Gesamtverlust sowie die entstehende Krätzemenge für die beprobten Materialien vorhergesagt werden. Die jeweiligen Ergebnisse für die einzelnen Schrottproben sind in Sankey-Digrammen zusammengeführt.
Titel in ÜbersetzungParameters influencing the output during melting of contaminated aluminum scrap
OriginalspracheDeutsch
QualifikationDipl.-Ing.
Betreuer/-in / Berater/-in
  • Wagner, Christoph, Mitbetreuer (intern)
  • Antrekowitsch, Helmut, Betreuer (intern)
Datum der Bewilligung8 Apr. 2011
PublikationsstatusVeröffentlicht - 2011

Bibliographische Notiz

gesperrt bis 03-03-2016

Schlagwörter

  • Aluminium
  • Recycling
  • Pyrolyse
  • Abschwelen

Dieses zitieren