Energetische Optimierung einer Druckerei zur Reduktion des CO2-Ausstoßes

Manuel Artz

Publikation: Thesis / Studienabschlussarbeiten und HabilitationsschriftenMasterarbeit

435 Downloads (Pure)

Abstract

Die Motivation der Druckerei Ferdinand Berger & Söhne GmbH (kurz: Druckerei Berger), dieses Projekt durchzuführen, lag unter anderem am Umweltbewusstsein der Geschäftsleitung. Die Druckerei Berger hat bereits mehrere Initiativen in Richtung Ökologisierung der Prozesse und Produkte durchgeführt und hat erkannt, dass der Einsatz an fossilen Brennstoffen und der Verbrauch an elektrischem Strom im Vergleich zu anderen Branchen relativ hoch waren. Zusätzlich gab es einen hohen Anteil an Abwärmestrom, der nicht genutzt wurde, und einen ständigen prozessbedingten Kühlbedarf, der mittels Kompressionskälteanlagen gedeckt wurde. Aufgrund dieser Tatsachen wurde das Projekt Ökoprint ins Leben gerufen, das mit einem fähigen Partner durchgeführt werden sollte. So war es die Aufgabe von JOANNEUM RESEARCH, ein optimiertes Konzept zur exergetischen Nutzung der verwendeten Energie- und Stoffströme zu erarbeiten, das in weiterer Folge in ein Demonstrationsprojekt münden soll. Ziel des Projekts ist eine sowohl ökologische, als auch ökonomische Low-CO2-Branchenlösung, dessen Konzept auf die gesamte Druckereiindustrie umgelegt werden kann. Dabei sollen folgende Teilziele in Betracht gezogen werden: •Eine vollständige und detaillierte exergetische Analyse der Ausgangssituation, um mögliche Ansatzpunkte zur Optimierung zu erheben, damit die größten Hebel zur Verbesserung effizient bearbeitet werden können. •Die Ausarbeitung von Möglichkeiten, die eingesetzten Energie- und Stoffströme mög-lichst effizient zu nutzen, um somit den Verbrauch an eingesetzten Rohstoffen zu mini-mieren. Dazu zählt vor allem die Integration der verschiedenen Energie- und Stoffströ-me, die im Unternehmen prozessbedingt anfallen. Die ausgearbeiteten Möglichkeiten sollen auf ihre technischen und ökologischen Auswirkungen hin untersucht und bewertet werden. •Eine Analyse zur Ausarbeitung möglicher Varianten, um die verwendeten fossilen Brennstoffe durch den Einsatz von erneuerbaren Energien aus der Region zu ersetzen. Das Ziel dabei ist, den Treibhausgas-Ausstoß zu minimieren und die Abhängigkeit von überregionalen Lieferanten zu verringern. •Abschließend soll eine Auswahl der zuvor ausgearbeiteten Möglichkeiten getroffen wer-den, die sowohl technisch, als auch ökonomisch realisiert werden kann. Diese Auswahl soll als Konzeptvorschlag für das Demonstrationsprojekt verwendet werden.
Titel in ÜbersetzungEnergetic optimization of a printing plant for the purpose of CO2 reduction
OriginalspracheDeutsch
QualifikationDipl.-Ing.
Betreuer/-in / Berater/-in
  • Hammer, Andreas, Mitbetreuer (intern)
  • Raupenstrauch, Harald, Betreuer (intern)
  • Padinger, Reinhard, Betreuer (extern), Externe Person
Datum der Bewilligung1 Juli 2011
PublikationsstatusVeröffentlicht - 2011

Bibliographische Notiz

gesperrt bis 16-05-2014

Schlagwörter

  • energetische Optimierung
  • CO2-Reduktion
  • erneuerbare Energien

Dieses zitieren