Entwicklung eines Staubmesssystems zur kontinuierlichen Konzentrationsmessung

Karl-Heinz Kopp

Publikation: Thesis / Studienabschlussarbeiten und HabilitationsschriftenMasterarbeit

473 Downloads (Pure)

Abstract

Im Rahmen dieser Arbeit wurde ein Staubmesssystem zur kontinuierlichen Messung von Staubkonzentrationen entwickelt. Dafür musste zuerst die Messmethodik zur Bestimmung der Staubkonzentrationen festgelegt werden. Aus den zur Verfügung stehenden Methoden zur Staubkonzentrationsmessung fokussierte sich diese Arbeit auf die optische Staubmessung, dies führte zur Auswahl der Lichtabsorptionsmessung als Messmethodik. Darauf aufbauend wurde ein Staubmesssystem entwickelt und überprüft. Ein Prototyp des Messsystemes wurde mittels 3D-Druck Technologie hergestellt, wobei Polylactid als Werkstoff zum Einsatz kam. Bei der Prüfung wurde nicht ausschließlich das Design bewertet, sondern auch überprüft,ob die Staubteilchen die Messzone des Messgerätes passierten. Die gewonnene Informationen, wie beispielweise die zu gering dimensionierten Steckverbindungen, flossen in die Adaptierung und Verbesserung des Messsystems ein. Desweiteren wurde eine Laborapparatur zur Erzeugung definierter Staub/Luft-Atmosphären entwickelt. Dadurch sollte es möglich werden, die Kalibriergerade für das Messgerät aufzunehmen.
Titel in ÜbersetzungDevelopment of a measuring system for continuous measurement of dust concentrations
OriginalspracheDeutsch
QualifikationDipl.-Ing.
Betreuer/-in / Berater/-in
  • Kern, Hannes, Mitbetreuer (intern)
Datum der Bewilligung7 Apr. 2017
PublikationsstatusVeröffentlicht - 2017

Bibliographische Notiz

gesperrt bis null

Schlagwörter

  • Konzentrationsmessung
  • Lichtabsorption
  • 3D-Druck

Dieses zitieren