Entwicklung von Brandversuchen im Technikums-Maßstab zur Beurteilung der Effizienz von Löschmittelzusätzen

Stefan Holubar

Publikation: Thesis / Studienabschlussarbeiten und HabilitationsschriftenMasterarbeit

274 Downloads (Pure)

Abstract

In dieser Masterarbeit wird eine Durchführungsmethodik für Brand- und Löschversuche im Technikums-Maßstab entwickelt, die zum Ziel hat, die Wirkung unterschiedlicher Löschmittel für Brände der Brandklasse A zu quantifizieren. Neben der Auswahl von geeigneten Brandlasten und der Entzündungsmethodik erfolgen Untersuchungen hinsichtlich der Löschtechnik. Es werden sowohl 5A-Normholzkrippen-Aufbauten als auch handelsübliche Holzpaletten entzündet, welche durch eine Versuchsperson standardisiert gelöscht werden. Mit Hilfe von Thermoelementen, Gewichtssensoren und einer Infrarot-Kamera können Aussagen über die Löscheffizienz des verwendeten Löschangriffes, bzw. des eingesetzten Löschmittels getroffen werden. Als Bewertungskriterien wurden die verbrauchte Löschmittelmenge sowie die Abkühlrate (°C/s) im Inneren und an der Oberfläche des Brandes herangezogen. Die Ergebnisse zeigen, dass eine Beurteilung der Löscheffizienz von Löschmitteln anhand der vorgestellten Methodik möglich ist. Eine weitere Erkenntnis ist, dass die angewandte Löschtaktik einen größeren Einfluss auf das Ergebnis hat als das eingesetzte Löschmittel.
Titel in ÜbersetzungDevelopment of fire tests at pilot plant scale for the evaluation of the efficiency for extinguishing agent additives
OriginalspracheDeutsch
QualifikationDipl.-Ing.
Gradverleihende Hochschule
  • Montanuniversität
Betreuer/-in / Berater/-in
  • Raupenstrauch, Harald, Betreuer (intern)
  • Hohenberger, Michael, Mitbetreuer (intern)
Datum der Bewilligung25 Juni 2021
PublikationsstatusVeröffentlicht - 2021

Bibliographische Notiz

gesperrt bis null

Schlagwörter

  • Brandversuche
  • Brandklasse A
  • Löschangriffe
  • Löschmittelzusätze

Dieses zitieren