Environmental conditions during deposition of oil shale in the Qingshankou Fm. (Songliao Basin, NE China)

Titel in Übersetzung: Ablagerungsbedingungen der Ölschiefer in der Qingshankou-Fm. (Songliao Becken, NO China)

Susanne Andrea Ingeborg Strobl

Publikation: Thesis / Studienabschlussarbeiten und HabilitationsschriftenMasterarbeit

42 Downloads (Pure)

Abstract

Die Öl- und Gasvorkommen im Songliao Becken, einem mesozoisch-känozoischen Riftbecken im Nordosten Chinas, machen es zur bedeutendsten Kohlenwasserstoffprovinz des Landes. Die wichtigsten Muttergesteine wurden während der oberkretazischen Postrift-Phase abgelagert und treten in der Qingshankou-Formation sowie der Nenjiang-Formation auf. Die reichsten Muttergesteine befinden sich im ersten Member der Qingshankou-Formation, wo sie lokal Ölschieferqualität erreichen. Wichtigstes Ziel der Arbeit ist es, die Ablagerungsbedingungen der organisch-reichen Sedimente der Qingshankou-Formation zu rekonstruieren. Daneben wurde das Muttergesteinspotential quantifiziert und die Reife des organischen Materials untersucht. Insgesamt wurden 70 Kernproben der Bohrung NGN-dgk-02 mittels Leco Analyse (Schwefelgehalt, anorganischer und organischer Kohlenstoffgehalt) und Rock Eval Pyrolyse untersucht. Biomarker- und Isotopenuntersuchungen, sowie Vitrinitreflexionsmessungen und Bestimmungen der Mazeralgehalte wurden an ausgewählten Proben durchgeführt. Zusätzlich wurde ein öl-imprägnierter Sandstein in der Quantou-Formation unterhalb der Qingshankou-Formation untersucht, um die Herkunft des Öles zu bestimmen. Die Studie zeigt, dass der untere Teil der Sedimente des ersten Members der Qingshankou-Formation in einem See mit relativ hoher Salinität abgelagert wurde. Die Salinitätserhöhung spiegelt vermutlich marine Ingressionen wider. Salinitätsstratifizierung führte zu anoxischen Bedingungen, die bis in die photische Zone reichten. Gleichzeitig war die Bioproduktivität hoch. In diesem Milieu gelangten organisch-reiche Sedimente mit TOC Gehalten bis 24 % TOC und einem Typ I Kerogen zur Ablagerung. Während der Ablagerung der überlagernden Sedimente ging die Salinität und die Bioproduktivität deutlich zurück. Trotzdem wurden Sedimente mit bis zu 4 % TOC abgelagert. Das organische Material ist thermisch unreif bis marginal reif. Das Öl der unterlagernden Schichten (Quantou-Formation) wurde bei etwas höherer Reife in einem tieferen Beckenteil aus Sedimenten der Qingshankou-Formation generiert.
Titel in ÜbersetzungAblagerungsbedingungen der Ölschiefer in der Qingshankou-Fm. (Songliao Becken, NO China)
OriginalspracheEnglisch
QualifikationDipl.-Ing.
Gradverleihende Hochschule
  • Montanuniversität
Betreuer/-in / Berater/-in
  • Sachsenhofer, Reinhard, Betreuer (intern)
Datum der Bewilligung16 Dez. 2011
PublikationsstatusVeröffentlicht - 2011

Bibliographische Notiz

gesperrt bis null

Schlagwörter

  • China
  • Songliao Becken
  • Qingshankou-Formation
  • Ölschiefer
  • Erdölmuttergestein
  • Ablagerungsbedingungen
  • Biomarker
  • komponentenspezifische Isotopie
  • Kreide

Dieses zitieren