Ermittlung des Systemverhaltens von Tübbingverbindungen mittels Shearcone Dübeln bei unterschiedlichen Bewehrungslayouts

Julia Madlmayr

Publikation: Thesis / Studienabschlussarbeiten und HabilitationsschriftenMasterarbeit

480 Downloads (Pure)

Abstract

Der Lehrstuhl für Subsurface Engineering wurde von der ÖBB Infrastruktur AG beauftragt, Modellversuche an speziell bewehrten Tübbingsegmenten und deren Verbindungselementen (Scherdübel) durchzuführen. Durch die Versuche soll der Einfluss der Betonbewehrung auf das Systemverhalten bei Verwendung von Dübeln des Typs SOF-SHEAR Bicone 375M geprüft werden. Zu Beginn der Arbeit wird auf die aktuellen Ausbaumethoden im Tunnelbau eingegangen. Im Speziellen auf die Tübbingauskleidung beim maschinellen Vortrieb und die Herausforderungen beim Auffahren von Querschlägen in Verbindung mit Tübbingausbau. Neben den eigentlichen Scherdübelversuchen waren eine Reihe zusätzlicher Versuche (Schmidthammer Test, Einaxialer Druckversuch) ein wichtiger Bestandteil der Arbeit. Diese, sowie sämtliche dafür nötigen Instrumente und Messmittel werden in weiterer Folge vorgestellt. Für die Versuchsdurchführung der Scherdübelversuche wurde ein modular aufgebauter Prüfstand am Aufspannfeld des Lehrstuhls für Werkstoffkunde und Prüfung der Kunststoffe an der Montanuniversität Leoben installiert. Die Versuche wurden in zwei Serien durchgeführt wobei deren Ablauf und Auswertung in der vorliegenden Arbeit erläutert werden. Abschließend werden die Versuchsergebnisse interpretiert und verglichen.
Titel in ÜbersetzungDetermination of system behavior of Tubbing connections with Shearcone dowels at different reinforcement layouts
OriginalspracheDeutsch
QualifikationDipl.-Ing.
Betreuer/-in / Berater/-in
  • Gehwolf, Paul, Mitbetreuer (intern)
  • Galler, Robert, Betreuer (intern)
Datum der Bewilligung18 März 2016
PublikationsstatusVeröffentlicht - 2016

Bibliographische Notiz

gesperrt bis 01-02-2021

Schlagwörter

  • Tübbing
  • Scherdübel
  • Bewehrung

Dieses zitieren