Kurzzeituntersuchungen an Nassspritzbeton

Johanna Hohenbühel

Publikation: Thesis / Studienabschlussarbeiten und HabilitationsschriftenMasterarbeit

Abstract

Der Lehrstuhl für Subsurface Engineering wurde von der ÖBB Infrastruktur AG beauftragt, im Zuge des Bauprojekts „Semmering-Basistunnel“ (SBT), am Baulos 3.1 Grautschenhof Versuche zum Dehnungsverhalten von Nassspritzbeton durchzuführen. In Zusammenarbeit mit Cornelius Lamprecht wurden am Spritzbeton Kurzzeitversuche und Langzeitversuche durchgeführt. Im Rahmen dieser Masterarbeit wurde mit Hilfe von Kurzzeitversuchen die Entwicklung der Druckfestigkeit und des E-Moduls in Abhängigkeit des Betonalters ermittelt. Die Langzeitversuche wurden in der Masterarbeit von Cornelius Lamprecht behandelt. Teil dieser Arbeit war es, ein Konzept für die Probennahme an der Tunnelbaustelle mit zu entwickeln und den darin chronologischen Ablauf der Tätigkeiten, von der Probenbeschaffung bis zur Versuchsdurchführung, darzustellen. Für diesen Zweck wurden Proben für Vorversuche am Zentrum am Berg (ZaB) entnommen und ein Konzept ausgearbeitet. Insgesamt wurden zehn Probenserien vom ZaB und drei vom SBT entnommen. Der Ablauf der Probenentnahme und die Probenvorbereitung werden in der vorliegenden Arbeit erläutert. Anschließend wird auf die Ergebnisse der Kurzzeitversuche eingegangen und Optimierungsvorschläge werden gegeben.
Titel in ÜbersetzungShort-term tests of wet shotcrete
OriginalspracheDeutsch
QualifikationDipl.-Ing.
Gradverleihende Hochschule
  • Montanuniversität
Betreuer/-in / Berater/-in
  • Galler, Robert, Betreuer (intern)
Datum der Bewilligung28 Juni 2019
PublikationsstatusVeröffentlicht - 2019

Bibliographische Notiz

gesperrt bis 19-04-2024

Schlagwörter

  • Nassspritzbeton
  • Kurzzeituntersuchung

Dieses zitieren