Leistungsermittlung im zyklischen Vortrieb

Reinhard Pankratz

Publikation: Thesis / Studienabschlussarbeiten und HabilitationsschriftenMasterarbeit

135 Downloads (Pure)

Abstract

Die genaue terminliche Koordination auf Tunnelbaustellen wird im Hochleistungstunnelvortrieb immer wichtiger. Daher ist es von großer Bedeutung, die Dauer von Arbeitsschritten im Voraus zu berechnen um eine realistische Personal-, Kosten- und Bauablaufplanung durchzuführen. Im Rahmen der Diplomarbeit sind Richtwerte und Formeln zur Erstellung eines Berechnungsdatenblattes für Zykluszeiten dargestellt. Die Rechenwerte sind der Literatur entnommen und nur im Einzelfall durch praxiserprobte Werte ersetzt, sofern die Literaturwerte als nicht realistisch angesehen werden mussten. Die Erstellung und Auswertung der Rechenblätter wird in Microsoft Excel durchgeführt. Abschließend wird ein Vergleich mit dem bereits fertiggestellten Tunnel „Roppen“ durchgeführt, um die Ergebnisse auf ihre Praxistauglichkeit zu überprüfen. Die benötigten Werte wie Vortriebsklasse, Stützmittel oder Abschlagslänge sind den originalen Ausschreibungsunterlagen der ASFiNAG entnommen.
Titel in ÜbersetzungThe calculation of cycle times in high performance tunneling
OriginalspracheDeutsch
QualifikationDipl.-Ing.
Betreuer/-in / Berater/-in
  • Auderer, Stefan, Betreuer (extern), Externe Person
  • Galler, Robert, Betreuer (intern)
Datum der Bewilligung22 März 2013
PublikationsstatusVeröffentlicht - 2013

Bibliographische Notiz

gesperrt bis 31-01-2018

Schlagwörter

  • Leistungsermittlung
  • zyklischer Vortrieb
  • kritischer Weg
  • Berechnungstabellen

Dieses zitieren