Modellierung des Spritzmassentransportes und Prototypentwicklung einer Spritzdüse für ein Trockenspritzverfahren

Andreas Steinwandter

Publikation: Thesis / Studienabschlussarbeiten und HabilitationsschriftenMasterarbeit

551 Downloads (Pure)

Abstract

In der vorliegenden Masterarbeit werden die verschiedenen Förderzustände der pneumatischen Förderung, sowie Verfahren zur Verdüsung einer basischen Spritzmasse für die Feuerfestausmauerung in metallurgischen Öfen dargelegt. Besonderes Augenmerk wurde auf den Zustand der Flugförderung für das Trockenspritzverfahren gelegt. Mittels VBA (Visual Basic for Applications) wurde der Druckverlustverlauf der Förderung der trockenen Spritzmasse berechnet und ein Programm entwickelt, das es dem Benutzer erlaubt, bei bekanntem Partikeldurchsatz die notwendigen Parameter (Förderdruck der Druckluft und Druck in der Zweikammermaschine) an der Maschine einzustellen, um einen Transport der Partikel im Regime der Flugförderung zu ermöglichen. Ein weiterer Teil der Arbeit beschäftigt sich mit den Schritten der Auslegung, Konstruktion und Fertigung bis hin zu den ersten Testläufen eines Prototyps einer innenmischenden Zweistoffdüse, die im Trockenspritzverfahren zur Benetzung der Spritzmasse zum Einsatz kommen soll.
Titel in ÜbersetzungModeling of the pneumatic transport of particles and prototype development of a twin- fluid atomizer for application in a gunning machine
OriginalspracheDeutsch
QualifikationDipl.-Ing.
Betreuer/-in / Berater/-in
  • Weiß, Christian, Betreuer (intern)
Datum der Bewilligung19 Dez. 2008
PublikationsstatusVeröffentlicht - 2008

Bibliographische Notiz

gesperrt bis null

Schlagwörter

  • Pneumatische Förderung Flugförderung Trockenspritzverfahren Zweistoffdüse

Dieses zitieren