Ordnungsphasenbildung im System FeCoMo

Christin Aumayr

Publikation: Thesis / Studienabschlussarbeiten und HabilitationsschriftenDiplomarbeit

244 Downloads (Pure)

Abstract

Die Legierung Fe - 25 m% Co - 15 m% Mo ist eine kohlenstofffreie Eisenbasislegierung, welche durch die Ausscheidung der intermetallischen µ-Phase (Fe,Co)7Mo6 eine hohe Härte sowie auch eine ausreichende thermische Stabilität aufweist. Jedoch zeigt die FeCo-Matrix unter der γ↔α-Umwandlungstemperatur eine reversible Ordnungsumwandlung von einer ungeordneten krz A2-Gitterstruktur zu einem geordneten B2-Gitter, wodurch die Duktilität des Werkstoffes abnimmt. In dieser Arbeit wurde der Einfluss von Legierungselementen auf die B2-Ordnungsphasenbildung im System FeCoMo untersucht. Die mechanischen Eigenschaften wurden durch Schlagbiegearbeit und Härtemessungen charakterisiert. Durch die Legierungsvariation sowie definierten Wärmebehandlungen konnte eine Duktilitätssteigerung, jedoch unter Abnahme der Härte erreicht werden. Zusätzlich wurde der Einfluss der Legierungselemente auf das Aushärteverhalten untersucht. Dadurch konnte gezeigt werden, dass sich die Zugabe von Legierungselementen wesentlich auf die µ-Ausscheidungsbildung auswirkt.
Titel in ÜbersetzungOrdering behavior in the system FeCoMo
OriginalspracheDeutsch
QualifikationDipl.-Ing.
Betreuer/-in / Berater/-in
  • Turk, Christoph, Mitbetreuer (intern)
  • Leitner, Harald, Betreuer (extern)
  • Clemens, Helmut, Betreuer (intern)
  • Schemmel, Ingrid, Mitbetreuer (extern), Externe Person
Datum der Bewilligung30 Okt. 2015
PublikationsstatusVeröffentlicht - 2015

Bibliographische Notiz

gesperrt bis 01-09-2020

Schlagwörter

  • Fe-25Co-15Mo
  • Dreistoffsystem FeCoMo/W
  • µ-Phase
  • Ausscheidungshärtung
  • Ordnungsphasen

Dieses zitieren