Planung eines Dolomitbergbaus in Schwaz

Stefan Eggenreich

Publikation: Thesis / Studienabschlussarbeiten und HabilitationsschriftenMasterarbeit

Abstract

Im Rahmen einer Vormachbarkeitsstudie für einen Dolomitbergbau der Brixlegger Montanwerke in Schwarz in Tirol werden die Gegebenheiten der untertägigen Gewinnung beleuchtet. Hierfür wird auf die umwelttechnischen- und sozialpolitischen Aspekte eingegangen, unter welchen eine Gewinnung von mineralischen Rohstoffen im alpinen Bereich erst möglich ist. Nach Berücksichtigung der Oberflächengegebenheiten und der Lagen und Form der Dolomitkörper sowie der Festigkeit der Lagerstätte wurde ein Kammerfestenbau als Abbauverfahren gewählt. Die vorläufige Dimensionierung der Abbaukammern und Bergfesten erfolgte mit Hilfe der semi-empirischen Verfahren von Laubscher und Mathews. Für die Bemessung der Bergfesten wurden Simulationen mit Hilfe der numerischen Code Examine2D durchgeführt. Unter diesen Gesichtspunkten erfolgte, eine Planung mittels Surpac, sowie eine Auslegung des hierzu notwendigen Maschinenparks.
Titel in ÜbersetzungEngineering of a dolomite mine in Schwaz
OriginalspracheDeutsch
QualifikationDipl.-Ing.
Betreuer/-in / Berater/-in
  • Wagner, Horst, Betreuer (intern)
Datum der Bewilligung26 März 2010
PublikationsstatusVeröffentlicht - 2010

Bibliographische Notiz

gesperrt bis null

Schlagwörter

  • Bergbau Dolimit Jenbach Kammerbau Teilsohlen Edelsplitt Schwarzerdolomit Examine Surpac

Dieses zitieren