Recommendation of Production Optimization of the Lithothamnium Limestone

Titel in Übersetzung: Produktionsoptimierung im Lithothamnien Kalk

Patricia Seibold

Publikation: Thesis / Studienabschlussarbeiten und HabilitationsschriftenMasterarbeit

Abstract

Obwohl das Molasse Becken in Österreich zu den meist explorierten und untersuchten erdölführenden Gebieten gehört, veranschaulicht durch 5000 seismiche Aufzeichnungen und 1000’en Bohrungen, gibts es immer wieder die ein oder andere Überraschung. Dies hat der Fund des Haidach Gas Feldes in 1997 gezeigt, als das grösste bis dato gefundene Gasfeld mit 4 bcm seit dem Beginn der Exploration in Österreich 1931. Um die Geologie besser zu verstehen halfen neue Technologien, Verbesserungen in der seismischen Prozessierung und Interpretation welche die Efficienz der Exploration erhöhte und neue Funde aufzeigte. Der Lithothamnien Kalk spielt hier eine spezielle Rolle, weil er eine unkonventionelle Lagerstätte mit eher schlechten Eigenschaften für die Produktion darstellt. Die hier vorgestellte Arbeit zeigt, wie man am besten eine Kombination verschiedener Methoden verwendet um die Produktion mit Hilfe von neuesten Technologien zu optimieren.
Titel in ÜbersetzungProduktionsoptimierung im Lithothamnien Kalk
OriginalspracheEnglisch
QualifikationDipl.-Ing.
Betreuer/-in / Berater/-in
  • Hofstätter, Herbert, Betreuer (intern)
Datum der Bewilligung24 Okt. 2014
PublikationsstatusVeröffentlicht - 2014

Bibliographische Notiz

gesperrt bis 06-06-2019

Schlagwörter

  • Molasse Becken
  • Produktion
  • Lithothamnien Limestone
  • radiales Jetbohren

Dieses zitieren