Reengineering eines Q- und U- Managementsystems

Michael Rudolf Tischler

    Publikation: Thesis / Studienabschlussarbeiten und HabilitationsschriftenMasterarbeit

    Abstract

    Das Reengineering des Qualitätsmanagementsystems ISO 9001:2000 und der Umweltmanagementsysteme ISO 14001:1996 und EMAS II bei einem Papierproduzenten sind das übergeordnete Ziel dieser Arbeit. Die Motivation und die Gründe für das Reengineering sind geprägt durch einen Wandel der Managementsysteme, wie Forderungen nach Prozessorientierung und Integration. Die Ausgangssituation zeigte ein teilweise integriertes Q- und U-Managementsystem mit einer umfangreichen Managementdokumentation. Durch die prozessorientierte und softwareunterstützte digitale Darstellung der Abläufe (Qualiware Lifecycle Manager) war es im Zuge des Reengineerings möglich, einen wesentlichen Teil der in Papierform bestehenden Managementdokumentation in eine prozessorientierte Form überzuführen. Die Zielvorgabe, externe Dokumente (Arbeitsanweisungen) im System zu integrieren, wurde durch die Einführung eines Dokumentenmanagementsystems (DMS) verwirklicht. Durch eine ökologischen Bewertung gelang es im Rahmen des Reengineerings des Umweltmanagementsystems, ein Bewertungsmodell zu erstellen, welches das Unternehmen bei der kontinuierlichen Verbesserung der Umweltleistungen unterstützt.
    Titel in ÜbersetzungReengineering of a quality- and environmental management system
    OriginalspracheDeutsch
    Betreuer/-in / Berater/-in
    • Staber, Wolfgang, Betreuer (intern)
    Datum der Bewilligung30 Juni 2006
    PublikationsstatusVeröffentlicht - 2006

    Bibliographische Notiz

    gesperrt bis null

    Schlagwörter

    • Qualitätsmanagement Umweltmanagement

    Dieses zitieren