Sensorintegration in Sandwichverbundstrukturen für Luftfahrtinnenkomponenten

Andreas Lang

Publikation: Thesis / Studienabschlussarbeiten und HabilitationsschriftenMasterarbeit

460 Downloads (Pure)

Abstract

Sandwichverbundstrukturen werden in vielen Bereichen eingesetzt wie zum Beispiel in der Luftfahrt. Sie haben den Vorteil, dass sie hervorragende physikalische Eigenschaften in Bezug auf Steifigkeit mit sehr geringem Gewicht kombinieren. Im Fall von Sandwichverbundstrukturen mit Wabenkernen kann es nach der Verarbeitung zur Blasenbildung im Harz zwischen Kern und Deckschicht kommen. Diese Blasen schwächen lokal die Verbindung zwischen Kern und Deckschicht und somit die Gesamtintegrität des Verbundes, was zu einem Lösen der Deckschicht vom Kern führen kann. Als Ursache dieser Blasenbildung wird ein lokaler Überdruck innerhalb der Zellen an den betroffenen Stellen angenommen. Es ist daher für Ingenieure von Interesse, diesen Zelleninnendruck zu messen, um zum einen diese Annahme zu bestätigen und zum anderen Maßnahmen entwickeln zu können, welche die Blasenbildung einschränken können. Im Zuge dieser Arbeit wurde recherchiert, wie man eine solche Druckmessung im Inneren einer Sandwichverbundstruktur zu Stande bringen kann und welche Sensoren am Markt verfügbar sind, um solch eine Messung durchzuführen. Desweiterem wurden mit geeigneten Sensoren solche Druckmessungen durchgeführt.
Titel in ÜbersetzungSensor integration in sandwich strtuctures for aerospace interior parts
OriginalspracheDeutsch
QualifikationDipl.-Ing.
Gradverleihende Hochschule
  • Montanuniversität
Betreuer/-in / Berater/-in
  • Schledjewski, Ralf, Betreuer (intern)
Datum der Bewilligung19 Okt. 2018
PublikationsstatusVeröffentlicht - 2018

Bibliographische Notiz

nicht gesperrt

Schlagwörter

  • Sandwichverbund
  • Honigwabenkern
  • Drucksensoren
  • Druckmessung
  • Piezowiderstandssensor
  • Kapazitiver Sensor
  • Faser-Bragg-Gitter
  • Fabry-Perot-Interferometer

Dieses zitieren