Simulation des thermomechanischen Verhaltens von ausgewählten feuerfesten Zustellungen und Bauteilen

Publikation: Thesis / Studienabschlussarbeiten und HabilitationsschriftenDissertation

Abstract

Die Potentiale der Simulation des thermomechanischen Verhaltens von feuerfesten Baustoffen wurden untersucht und dabei ein Schwerpunkt auf die Anwendbarkeit der Finite Elemente Simulation und der vorhandenen Materialmodelle gelegt. Insbesondere das Versagen unter Zugbeanspruchung sowie unter mehrachsiger Druckbeanspruchung wurden berücksichtigt. Bei der Modellierung des Zugversagens hat sich das Modell des fiktiven Risses als günstig erwiesen. Für das Scherversagen wurden elastoplastische Materialmodelle mit und ohne Abhängigkeit vom hydrostatischen Druck verwendet. Die Anwendung anhand von Praxisbeispielen stellt einen großen Teil der Arbeit dar. Dabei geht es hauptsächlich um Vergleiche von Zustellungskonzepten und die Aufklärung von Schadensmechanismen. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf der Untersuchung des Verhaltens von monolithischen Zustellungen und Steinzustellungen. Von Bedeutung ist hierfür die Interaktion mehrerer Zustellungselemente, so zum Beispiel das Öffnen und Schließen von Fugen. Bei den dargestellten Beispielen werden Teile der Zustellungen modelliert. Auf eine geschlossene Modellbildung für die gesamten Aggregate wird verzichtet, da sich diese im Rahmen der hier betrachteten Problemstellungen einerseits nicht als notwendig erweist, und andererseits die Komplexität üblicherweise verfügbare Rechenleistungen derzeit noch übersteigt.
Titel in ÜbersetzungSimulation of the thermomechanical behaviour of refractories
OriginalspracheDeutsch
Betreuer/-in / Berater/-in
  • Harmuth, Harald, Beurteiler A (intern)
  • Schweiger, Helmut, Beurteiler B (extern)
PublikationsstatusVeröffentlicht - 2006

Bibliographische Notiz

gesperrt bis null

Schlagwörter

  • Feuerfester Baustoffe thermomechanisches Verhalten Finite Elemente Simulation

Dieses zitieren