Spannungs/Dehnungs-Verhalten und Schwingfestigkeit von Gusseisen mit Lamellengraphit

Thomas Willidal

Publikation: Thesis / Studienabschlussarbeiten und HabilitationsschriftenDissertation

4498 Downloads (Pure)

Abstract

Traditionell wird Grauguss nur durch seine Zugfestigkeit charakterisiert. Maßnahmen zur Steigerung der Dauerfestigkeit zielten daher immer nur auf die Steigerung der Zugfestigkeit ab. In der vorliegenden Arbeit wird dagegen das Spannungs-Dehnungsverhalten bzw. der Existenzbereich der Dauerfestigkeit auf der Spannungs-Dehnungskurve mit Feinzugversuchen untersucht. Die Relevanz der einzelnen Gefügeparameter (eutektische Kornzahl, Ferritanteil in der Matrix, Länge der Graphitlamellen, Teilchendichte) auf die Spannungs/Dehnungskurve und des Weiteren auf die Zug/Druck-Wechselfestigkeit wurde im Zuge dieser Arbeit erforscht. Die Prämisse dieser Vorgangsweise ist, dass sich verschiedene Einflussgrößen auf die Zug- bzw. Dauerfestigkeit zwar gleichsinnig, aber unterschiedlich stark auswirken können, was nur durch Feinzugversuche erkennbar wird. Es wurde ein umfangreicher Datenpark für Gusseisen mit Lamellengraphit hinsichtlich Gefügeparameter, Zugfestigkeit, Härte, Tangenten- und Sekantenmodul, chemischer Zusammensetzung und Zug/Druck-Wechselfestigkeit aufgebaut. Weiters ist ein verbessertes Verfahren, gegenüber der herkömmlichen näherungsweisen Berechnung aus der Zugfestigkeit, zur Abschätzung der Zug/Druck-Wechselfestigkeit aus den im Feinzugversuch ermittelten Dehngrenzen und der Zugfestigkeit entwickelt worden.
Titel in ÜbersetzungStress/strain behaviour and fatigue limit of grey cast iron
OriginalspracheDeutsch
QualifikationDr.mont.
Betreuer/-in / Berater/-in
  • Schumacher, Peter, Beurteiler A (intern)
  • Eichlseder, Wilfried, Beurteiler B (intern)
PublikationsstatusVeröffentlicht - 2007

Bibliographische Notiz

gesperrt bis null

Schlagwörter

  • Grauguss
  • Spannungs/Dehnungs-Verhalten
  • Schwingfestigkeit

Dieses zitieren