Umrichter-geeignete Leistungsmessung und Sensoren für Spannung und Strom mit weitem Frequenzbereich

Xiaonan Li

Publikation: Thesis / Studienabschlussarbeiten und HabilitationsschriftenMasterarbeit

653 Downloads (Pure)

Abstract

Die Energie ist ein bedeutender Kostenfaktor in der Produktion. Zur Zuordnung der Energiekosten benötigt man eine Leistungsmessung. Diese Diplomarbeit vergleicht verschiedene Sensoren und Methoden der Leistungsmessung. Nach Definition des Leistungsbegriffes für sinusförmige und für oberschwingungsbehaftete Spannungen und Ströme bildet die Untersuchung von geeigneten Sensoren für Spannung und Strom sowie deren Fehler und möglicher Potentialtrennung einen Schwerpunkt. Es wird zwischen üblichen linearen Lasten (R, L, C) und durch Einsatz von Leistungselektronik entstehende nichtlineare Belastungen unterschieden. Die analoge Lösung bietet Vorteile, wenn auch sehr hohe Signalfrequenzanteile wie bei Umrichtern auftreten und eine günstige Lösung gefordert ist. Die digitale Leistungsmessung mittels Universal-Mehrkanal-AD-Umsetzer und eines Leistungsberechnungsprogrammes auf Basis virtueller Instrumente, erstellt aus umfangreichen Bibliotheken von Programmteilen für Berechnung, Auswertung, Darstellung, ist sehr flexibel aber aufwändig in Hardware und Software.
Titel in ÜbersetzungPower Measurement for Converters and Transducers for Voltage and Current with Wide Frequency Range
OriginalspracheDeutsch
QualifikationDipl.-Ing.
Gradverleihende Hochschule
  • Montanuniversität
Betreuer/-in / Berater/-in
  • Weiß, Helmut, Betreuer (intern)
  • Kaserer, Günther, Mitbetreuer (intern)
Datum der Bewilligung26 März 2010
PublikationsstatusVeröffentlicht - 2010

Bibliographische Notiz

gesperrt bis null

Schlagwörter

  • Spannungssensoren Stromsensoren analoge Leistungsmessung digitale Leistungsmessung virtuelle Instrumente für Leistungsmessung

Dieses zitieren