Variation der Lösungsglühtemperatur und Festigkeitsmodellierung von Fe-12Ni Maraging-Stählen

Matthias Karner

Publikation: Thesis / Studienabschlussarbeiten und HabilitationsschriftenMasterarbeit

56 Downloads (Pure)

Abstract

Maraging-Stähle sind hochfeste Stähle und zeichnen sich durch eine Kombination von hoher Festigkeit und akzeptabler Zähigkeit aus, weshalb sie in der Luftfahrt, Schifffahrt, im Werkzeugbau und in der chemischen Industrie Verwendung finden. Das Lösungsglühen ist als wesentlicher Bestandteil der Wärmebehandlung von Maraging-Stählen bedeutend für die gezielte Entwicklung der Mikrostruktur und der mechanischen Eigenschaften. Ziel dieser Arbeit war es, den Einfluss der Lösungsglühtemperatur auf die Mikrostruktur zweier Fe-12Ni Maraging-Stähle zu untersuchen und mit Hilfe von Modellansätzen Rückschlüsse auf die Härte und Festigkeit zu ziehen. Die Mikrostruktur wurde mittels Elektronenrückstreubeugung, Röntgendiffraktometrie und Atomsondentomographie charakterisiert. Zur mechanischen Charakterisierung wurde eine Härteprüfung durchgeführt. Im Rahmen dieser Arbeit wurde eine Zunahme der Teilchendichten und der Volumenfraktionen der NiAl-Ausscheidungen mit steigender Lösungsglühtemperatur bei gleichzeitiger Abnahme der Ni3Ti-Ausscheidungen beobachtet. Die Härte und Festigkeit der Fe-12Ni Maraging-Stähle zeigte sich als robust gegenüber der Variation der Lösungsglühtemperatur.
Titel in ÜbersetzungVariation of the solution annealing temperature and strength modeling of Fe-12Ni maraging steels
OriginalspracheDeutsch
QualifikationDipl.-Ing.
Gradverleihende Hochschule
  • Montanuniversität
Betreuer/-in / Berater/-in
  • Schnitzer, Ronald, Betreuer (intern)
  • Zeisl, Stefan, Mitbetreuer (intern)
Datum der Bewilligung20 Okt. 2023
DOIs
PublikationsstatusVeröffentlicht - 2023

Bibliographische Notiz

nicht gesperrt

Schlagwörter

  • Maraging-Stahl
  • Wärmebehandlung
  • Lösungsglühen
  • Fe-12Ni
  • Mikrostruktur
  • Festigkeitsmodellierung

Dieses zitieren