Vergleichende Verschleißuntersuchungen von Kunststoffformenstählen mittels Plättchen-Verschleißmethode

    Publikation: Thesis / Studienabschlussarbeiten und HabilitationsschriftenMasterarbeit

    37 Downloads (Pure)

    Abstract

    Die Anforderungen an die in der Verarbeitung von Kunststoffen eingesetzten Materialien steigen aufgrund der immer breiteren Anwendungsbereiche von Kunststoffbauteilen. Der damit einhergehende Verschleiß führt nicht nur zu steigenden Kosten, sondern behindert auch die Automatisierung wegen notwendiger Wartungsarbeiten. Aus diesem Grund wurden fünf hochlegierte Kunststoffformenstähle mittels der Plättchen-Verschleißmethode auf ihr Verschleißverhalten im tribologischen Dreikörpersystem Kunststoffschmelze/Stahl/Glasfaser getestet, was den abrasiven Verschleißfall in der Anwendung von glasfaserverstärkten Polymersystemen widerspiegelt. Die untersuchten Stähle unterscheiden sich in deren Herstellungsart und Legierungskonzeption. Für alle Stähle waren die Versuchsbedingungen gleich und wurden während des Versuchs kontrolliert, auf mögliche Einflüsse hin untersucht und diese auf ihre Wichtigkeit hin bewertet. Zudem wurden Vorschläge für die Behebung von Einflussfaktoren, Probenreinigung und Restfeuchte im eingesetzten Kunststoff erhoben. Abschließend wurden die erzielten Ergebnisse mit Verschleißuntersuchungen verglichen, welche unter ähnlichen Bedingungen durchgeführt wurden.
    Titel in ÜbersetzungComparative wear tests of plastic mold steels using the testing method for platelet-shaped test specimen
    OriginalspracheDeutsch
    QualifikationDipl.-Ing.
    Gradverleihende Hochschule
    • Montanuniversität
    Betreuer/-in / Berater/-in
    • Friesenbichler, Walter, Betreuer (intern)
    Datum der Bewilligung19 Okt. 2018
    DOIs
    PublikationsstatusVeröffentlicht - 2018

    Bibliographische Notiz

    gesperrt bis 18-07-2023

    Schlagwörter

    • Verschleiß
    • Plättchen-Verschleißmethode
    • Kunststoffformenstahl
    • Dreikörperverschleiß

    Dieses zitieren