Vortrieb Erkundungsstollen Innsbruck Ahrental – Analyse, Rückrechnung und Parameterermittlung

Michael Rapp

Publikation: Thesis / Studienabschlussarbeiten und HabilitationsschriftenMasterarbeit

1220 Downloads (Pure)

Abstract

Die gemessenen Verformungen im Erkundungsstollen Innsbruck - Ahrental dienen als Grundlage der Rückrechnung und der Parameterermittlung. Um den Ausbau in der Rückrechnung so realitätsnahe wie möglich darzustellen, werden die einzelnen Ausbaukomponenten genauer untersucht. Besonders die Spritzbetonentwicklung in den ersten Tagen ist dabei von entscheidender Bedeutung. In weiterer Folge wird eine genaue Analyse der Verformungsanteile „vor“, „hinter“ und „an“ der Ortsbrust erstellt. Die Berechnungen sind in den geologisch homogenen Bereichen mit dem Kennlinienverfahren und für geologisch komplexe Bereiche mit dem FE Programm Phase2 von RocScience ausgearbeitet. Die so erhaltenen Parameter werden in Bandbreiten dargestellt.
Titel in ÜbersetzungExcavation of the Innsbruck-Ahrental exploratory tunnel - analysis, reverse calculations and definition of parameters
OriginalspracheDeutsch
QualifikationDipl.-Ing.
Betreuer/-in / Berater/-in
  • Galler, Robert, Betreuer (intern)
Datum der Bewilligung22 März 2013
PublikationsstatusVeröffentlicht - 2013

Bibliographische Notiz

gesperrt bis null

Schlagwörter

  • Kennlinienverfahren
  • Rückrechnung
  • Vorverformungen
  • Phase2

Dieses zitieren