Werkstoffentwicklung bleifreier Messinglegierungen (Teil 2/3)

Thomas Angerer, Sigurd Hofer, Helmut Antrekowitsch

Publikation: Beitrag in FachzeitschriftArtikelForschungBegutachtung

1 Zitat (Scopus)

Abstract

Der hier vorliegende zweite Beitrag der Veröffentlichungsserie zur Entwicklung bleifreier Messinglegierungen hinterfragt kritisch die im Teil 1 entwickelten Modelle, welche auf einer Versuchsserie mit 30 Experimenten basieren.
Weitere Versuchskampagnen boten die Möglichkeit, durch mathematische Berechnungen Ergebnisse zu prognostizieren, die Qualität der Modelle empirisch zu testen und deren Potenziale darzustellen. Die hieraus entstandene Verbreiterung der Datensätze ging nicht nur mit einer Erweiterung des Untersuchungsbereiches einher, sondern auch mit einer signifikanten Verbesserung der Qualität der einzelnen überarbeiteten Modelle. Diese nun an das neue Datenvolumen angepassten mathematischen Gleichungen bieten die Möglichkeit, zielgerichtet nach kundenspezifischen Anforderungen Messingwerkstoffe zu designen.
OriginalspracheDeutsch
Seiten (von - bis)240-244
Seitenumfang5
FachzeitschriftMetall
Jahrgang69
Ausgabenummer6
PublikationsstatusVeröffentlicht - 1 Juni 2015

Schlagwörter

  • bleifreises Messing
  • empirisches Modell
  • Entwicklung

Dieses zitieren