Wertstromorientiertes Prozessmanagement in der Praxis

Mathias Veit

Publikation: Thesis / Studienabschlussarbeiten und HabilitationsschriftenMasterarbeit

1723 Downloads (Pure)

Abstract

Den Anstoß zu dieser Arbeit gaben die dramatischen Marktveränderungen am Erdöl- und Erdgasmarkt. Sinkende Ölpreise zwingen das ausgewählte Erdölunternehmen dazu, Kosten einzusparen, um die Wettbewerbsfähigkeit zu erhalten. Diese Arbeit beschäftigt sich mit der Optimierung des Prozesses Rohöltransport in diesem Unternehmen. Der Prozess umfasst dabei alle Vorgänge ab der Förderung des Öls bis zur Übergabe an den Kunden: Transport von der Sonde (Bohrung) zum Stützpunkt, Aufbereitung, Lagerung, Verladung auf die Bahn, Bahntransport und die Entladung beim Kunden. Methodisch wurde für die Optimierung das Wertstromorientierte Prozessmanagement als Rahmen gewählt. Dieses verbindet die Philosophie und Werkzeuge des Prozessmanagements mit der Wertstrommethode aus dem Lean Management. Die Basis bildet das Managementsystem aus dem Prozessmanagement. Der Prozess wird dabei in fünf Schritten verbessert: 1. Prozess abgrenzen, 2. Ist-Zustand aufnehmen, 3. Ist-Zustand analysieren, 4. Soll-Prozess definieren und 5. Maßnahmenkatalog (Weg vom Ist zum Soll) erstellen. Der Beitrag der Wertstrommethode ist vordergründig die Visualisierung des Prozesses. Die Ist-Aufnahme inkl. der Visualisierung wird durch die spezielle Herangehensweise sehr nahe am Prozess (in sogenannten "Linewalks") durchgeführt. Verbesserungspotentiale sind hierdurch leicht zu erkennen. Diese werden spezifiziert und der Soll-Prozess unter Berücksichtigung der Leitlinien des Wertstromdesigns definiert. Ziel der Arbeit ist die Schaffung dieses Rahmens für die praktische Optimierung, die Analyse des Wertstroms, die Erarbeitung alternativer Prozessfolgen und –schritten, Bestimmung der Prozesskosten und der Beginn der Optimierung des Prozesses selbst. Das Ergebnis ist eine Liste von Verbesserungsmaßnahmen und ein definierter Soll-Prozess. Das Umwandeln der Verbesserungspotentiale in konkrete Maßnahmen obliegt im Anschluss der Arbeit dem betrachteten Unternehmen selbst.
Titel in ÜbersetzungValue stream oriented process management in practise
OriginalspracheDeutsch
QualifikationDipl.-Ing.
Betreuer/-in / Berater/-in
  • Zsifkovits, Helmut, Betreuer (intern)
  • Altendorfer-Kaiser, Susanne, Mitbetreuer (intern)
Datum der Bewilligung30 Okt. 2015
PublikationsstatusVeröffentlicht - 2015

Bibliographische Notiz

gesperrt bis 23-09-2020

Schlagwörter

  • Wertstrommanagement
  • Prozessmanagement
  • Wertstrommethode
  • Prozessoptimierung

Dieses zitieren