Zu Fragen einer kontrollierten Aufladung von Mineraloberflächen für eine erfolgreiche Trennung im elektrostatischen Feld

Sabrina Gehringer

Publikation: Thesis / Studienabschlussarbeiten und HabilitationsschriftenDissertation

293 Downloads (Pure)

Abstract

Innovative Aufbereitungskonzepte und -verfahren sind für die Sicherstellung einer stetig steigenden, effizienten, unabhängigen und nachhaltigen Produktion von qualitativ hochwertigen Mineralprodukten für Europa im Allgemeinen und Österreich im Speziellen von großer Bedeutung. Dabei sind insbesondere die Anstrengungen zur Weiterentwicklung trocken betriebener Aufbereitungskonzepte zu forcieren, da rechtliche Vorgaben auf europäischer und nationaler Ebene in Bezug auf den Schutz der Umwelt, insbesondere aber in Bezug auf die schonende Nutzung der Ressource Wasser, stetig strikter werden. Ein möglicher Sortierprozess, dem ein hohes Potenzial für eine verstärkte industrielle Nutzung zugesprochen wird, der sich allerdings bislang lediglich in Nischen als Trennprozess in der Mineralaufbereitung etabliert hat, stellt die Elektroscheidung nach Triboaufladung dar. Ein wesentlicher Grund für die vergleichsweise geringe Einsatzhäufigkeit ist das nach wie vor geringe Wissen um die komplexen Zusammenhänge bei der Aufladung von Mineraloberflächen. Genau hier hakt die vorliegende Dissertation ein. In groß angelegten und auf der statistischen Versuchsplanung gründenden Versuchsreihen wurden Sortierversuche an Magnesiumoxid, Rohmagnesit, Gulsenit und Halit durchgeführt. Dazu kam der von der Firma ST Equipment & Technology LLC entwickelte Labor-Bandscheider vom Typ X2 zum Einsatz, der - weltweit einzigartig - in der Klimakammer des Lehrstuhls für Aufbereitung und Veredlung situiert ist. Insbesondere wurden im Zuge dieser umfangreichen Versuchsreihen die Einflüsse von verschiedenen, für den Sortierprozess relevanten Faktoren - wie die Maschinenparameter des Bandscheiders, die Rohgutbeschaffenheit und die Umgebungsbedingungen während der Sortierung - untersucht und optimierte Parametereinstellungen gesucht. Des Weiteren wurde eine triboelektrostatische Aufladeeinheit entwickelt, gebaut und in Betrieb genommen, mit welcher die triboelektrostatische Aufladung an verschiedenen Reinmineralproben bzw. Rohgutarten beeinflusst, quantitativ erfasst und "kontrolliert" werden sollte, um damit ein besseres Verständnis der bei der Aufladung einwirkenden Einflüsse zu erarbeiten.
Titel in ÜbersetzungControlled charging of mineral surfaces for a successful separation in the electrostatic field
OriginalspracheDeutsch
QualifikationDr.mont.
Gradverleihende Hochschule
  • Montanuniversität
Betreuer/-in / Berater/-in
  • Raupenstrauch, Harald, Beurteiler A (intern)
  • Paulick, Holger, Mitbetreuer (extern), Externe Person
  • Wotruba, Hermann, Beurteiler A (extern), Externe Person
  • Flachberger, Helmut, Betreuer (intern)
PublikationsstatusVeröffentlicht - 2021

Bibliographische Notiz

nicht gesperrt

Schlagwörter

  • elektrostatische Sortierung
  • Aufbereitung mineralischer Rohstoffe
  • Industrieminerale
  • Ladungsmessung

Dieses zitieren