Mineralische Rohstoffe und Nachhaltigkeit

Research output: Contribution to journalArticleResearch

184 Downloads (Pure)

Abstract

Mineralische Rohstoffe und nachhaltige Entwicklung sind sehr eng miteinander verbunden, da sie im gegenwärtigen Wirtschaftssystem die Basis der gesellschaftlichen Entwicklung bilden. Jedoch haben noch nie zuvor in der menschlichen Entwicklungsgeschichte von Menschen getriebene Aktivitäten einen so starken Einfluss auf die Biosphäre gehabt, so dass die Systemgrenzen des Planeten erreicht bzw. in manchen Bereichen bereits überschritten sind. Aus diesem Grund besteht eine der zentralen Herausforderungen darin, auch zukünftig leistbare Rohstoffe bereitzustellen, diese jedoch bei Reduktion ökologischer Auswirkungen zu produzieren. Nur so wird es gelingen, die von den Vereinten Nationen am 25. September 2015 verabschiedeten Nachhaltigkeitsziele (Sustainable Development Goals, SDGs), deren Intention es ist, Wohlstand für alle herbeizuführen, zu erreichen. Eine Veränderung der momentanen neo-klassischen Industrie- und Wirtschaftsmodelle ist dafür dringend notwendig, denn diese wurden zu einem Zeitpunkt entwickelt, zu dem es auf der Welt noch viel weniger Menschen gab, einer sogenannten "leeren Welt", in der sich die verwendeten Ressourcen in Relation zu der Weltbevölkerung leicht wieder erholten und somit der vom Menschen erzeugte Einfluss von der Natur im Verhältnis noch absorbierbar war.

Original languageGerman
Pages (from-to)164-168
Number of pages5
JournalBerg- und hüttenmännische Monatshefte : BHM
Volume164.2019
Issue number4
Publication statusPublished - 20 Feb 2019

Cite this