Analytical and Numerical Analysis of the Waterflood Performance of a Libyan Oil Field

Publikationen: Thesis / Studienabschlussarbeiten und HabilitationsschriftenMasterarbeit

Autoren

Organisationseinheiten

Abstract

Diese Diplomarbeit unterstützt die Arbeit rund um das Re-Development eines libyschen Ölfelds im Sirte Becken, welches seit dem Jahr 1966 produziert. Aufgrund rapider Druckverluste in den ersten Produktionsjahren wurde ein Line-Drive Wasserflutungsschema in den 1970er Jahren implementiert um den Lagerstättendruck zu unterstützen. In den nächsten Jahren wird ein Re-Development des Ölfelds stattfinden um die Effizienz der Wasserflutung zu steigern, da bestimmte Regionen innerhalb des Feldes eine unzureichende Produktionsleistung aufweisen. Ziel ist es, das derzeitige Injektionsschema zu analysieren und Verbesserungsvorschläge zu machen um die Flutungseffizienz zu steigern. Es sollten Standorte für neue Bohrungen von Injektoren und Produzenten festgelegt werden um die Ölförderung maßgeblich zu steigern. Diese Sanierungsvorschläge sollten durch eine wirtschaftliche Analyse untermauert werden. Um einen ersten Einblick zu erlangen wurden analytische Berechnungen durchgeführt. Druck, Wasser-Öl-Relationen und die volumetrische Flutungseffizienz wurden analysiert. Außerdem wurde eine Buckley-Leverett-Berechnung durchgeführt. Mit den Ergebnissen der analytischen Berechnung wurde eine Materialbilanz mit MBAL berechnet. Ein MBAL-Modell wurde erstellt, welches das historische Verhalten der Lagerstätte zu einem ausreichenden Grad nachbilden konnte. Aufgrund dieser Ergebnisse wurden drei Druckregionen identifiziert („Low“, „High“ und „Increasing“), welche vergleichbares Druckverhalten in den letzten Jahren aufweisen. Um diese Ergebnisse in ein numerisches Modell zu transferieren wurden einfache Box Modelle in PETREL gebildet. Die Lage dieser Blöcke innerhalb des Ölfelds wurde so gewählt, dass jeder Block eine der drei Druckregionen repräsentiert. Um die Performance der Wasserflutung zu optimieren wurden Simulationen mit diesen Blöcken mit verschiedenen Flutungsmustern in ECLIPSE ausgeführt. Die erhöhte Rückgewinnungsrate wurde evaluiert um eine optimale Anordnung der neuen Bohrungen mit dem bestmöglichen Abstand zueinander zu finden und um festzustellen, ob eine Modifikation des Injektionsschemas sinnvoll ist. Es wurde festgestellt, dass zwei der drei Regionen von einem Line-Drive-Schema zu einem 5-Spot-Muster konvertiert werden sollten. Durch die neue Anordnung von Injektoren und Produzenten könnte die kumulative Ölproduktion in den entsprechenden Regionen maßgeblich verbessert werden.

Details

Titel in ÜbersetzungAnalytische und numerische Analyse der Wasserflutungseffizienz eines lybischen Ölfelds
OriginalspracheEnglisch
QualifikationDipl.-Ing.
Gradverleihende Hochschule
Betreuer/-in / Berater/-in
Datum der Bewilligung25 Okt 2019
StatusVeröffentlicht - 2019