Aufbereitungstechnische Untersuchungen zur Neugestaltung der Aufbereitungsanlage am Standort Peggau der w&p Zement GmbH

Publikationen: Thesis / Studienabschlussarbeiten und HabilitationsschriftenMasterarbeit

Abstract

Im Rahmen dieser Masterarbeit wurden aufbereitungstechnische Untersuchungen an der bestehenden Aufbereitungsanlage in Peggau bzw. bei einer Fremdfirma durchgeführt. Die bestehende Aufbereitungsanlage gliedert sich in die Rohsteinaufbereitung und die Waschanlage. Die Untersuchungen wurden vornehmlich im Bereich der Waschanlage durchgeführt, um die Waschleistung ebendieser beurteilen und Vorschläge für einen optimierten Anlagenbetrieb unterbreiten zu können. Dazu wurde auf Basis orientierender Laborversuche eine Untersuchungsreihe an der Waschanlage mit verschiedenen Rohgutqualitäten in unterschiedlichen Fraktionen aus dem nahegelegenen Steinbruchareal und unter Variation diverser Prozessparameter (z.B. Variation von Durchsatzrate und spez. Waschwasserbedarf) durchgeführt und der Wascherfolg durch Bestimmung des abschlämmbaren Anteils in den gewaschenen Körnungsprodukten evaluiert. Aus den Versuchen war ersichtlich, dass die Waschleistung maßgeblich von der Einwirkzeit des Rohgutes mit Wasser abhängt, damit die an den Körnungen anhaftenden Tonbeläge aufgeweicht und dispergiert werden können. Mit den Ergebnissen und Erkenntnissen aus den Versuchen wurden 4 verschiedene Aufbereitungsvarianten unter besonderer Berücksichtigung der möglichst vollständigen Einbindung der bestehenden Anlagenkomponenten in enger Kooperation mit der Betriebsleitung geplant und hinsichtlich Waschleistung, Durchsatzleistung, Energieverbrauch und Wasserverbrauch beurteilt.

Details

Titel in ÜbersetzungResearch activities for rebuilding the processing plant on the site Peggau of the w&p Zement GmbH
OriginalspracheDeutsch
QualifikationDipl.-Ing.
Betreuer/-in / Berater/-in
  • Salzer, Florian, Mitbetreuer (extern), Externe Person
  • Plank, Josef, Betreuer (extern), Externe Person
  • Flachberger, Helmut, Betreuer (intern)
Datum der Bewilligung4 Apr 2014
StatusVeröffentlicht - 2014