Auslegung alternativer Schnapphaken-Geometrien am Beispiel eines Babyschnullers

Publikationen: Thesis / Studienabschlussarbeiten und HabilitationsschriftenMasterarbeit

Autoren

Abstract

Diese Diplomarbeit – Auslegung alternativer Schnapphakengeometrien am Beispiel eines Babyschnullers – wurde in Zusammenarbeit mit MAM Babyartikel GmbH geschrieben. Im Rahmen dieser Arbeit wird mit Hilfe moderner „computer aided engineering“ (CAE) Techniken eine neuartige Schnapphakenverbindung konstruiert. Es werden sowohl der Assemblierungsprozess als auch mehrere Belastungszustände möglichst realitätsnah virtuell nachgestellt. Die vorliegende Arbeit setzt sich zum Ziel, eine hinsichtlich der Wirtschaftlichkeit und vor allem der Funktion optimierte Schnapphaken-Geometrie zu beschreiben und zu gestalten. Als Ausgangsbasis dient ein bereits in der Produktion eingesetzter und erprobter Babyschnuller. Die Grundlagen der theoretischen Hintergründe einer Finite-Elemente-Rechnung, sowie die Besonderheiten der im Rahmen dieser Arbeit durchgeführten nichtlinearen Simulationen werden beschrieben. Im Verlauf dieser Arbeit entstehen fünf Ansätze für eine neue Schnapphaken-Verbindung. Aus den CAD-Daten des vielversprechendsten Designs wird eine Spritzgussform hergestellt. Anschließend werden Prüfstands- und Praxiswerte gesammelt und mit den FEM-Rechnungen verglichen. In der vorliegenden Arbeit wird auf die Abaqus CAE Programmsuite zurückgegriffen. Zur Abhandlung der Problemstellung sind nicht-lineare Materialeigenschaften, nicht-lineare Randbedingungen und nicht-lineares Verformungsverhalten zu berücksichtigen.

Details

Titel in ÜbersetzungDimensioning of Alternative Snap-Fit Geometry using for Example the Pacifier
OriginalspracheDeutsch
QualifikationDipl.-Ing.
Betreuer/-in / Berater/-in
Datum der Bewilligung14 Dez 2012
StatusVeröffentlicht - 2012