Automated compilation of depth-corrected and drilling-parameter normalized logs of oil and gas shows in drilling mud

Publikationen: Thesis / StudienabschlussarbeitMasterarbeitForschung

Autoren

Abstract

Der Inhalt dieser Diplomarbeit stellt den ersten Teil eines Projektes der Firma RAG (Rohöl Aufsuchungs AG) dar. Ziel des Projektes ist es, die auf der Bohrung installierten Gas-Anzeichen Messungen in der Spülung mit einer patentierten, neuartigen Messmethode von flüssigen Kohlenwasserstoffen zu kombinieren um die Information für eine genauere geolo-gische Interpretation schon während dem Bohren zu nutzen. Das Ziel dieser Diplomarbeit war die Analyse von verschiedenen Bohrparameter-Einflüssen auf die vom installierten Equipment auf der Bohrung gemessenen Gassignale. Für diesen Zweck ist die Diplomarbeit in drei Haupteile getrennt. Der erste Teil befasst sich mit der Theorie der Gas-Anzeichen Messungen. Dies beinhaltet eine kurze Zusammenfassung der Messmethoden und definiert eine Klassifikation der Gasan-zeichen basierend auf in der Industrie üblichen Standards. Im zweiten Teil dieser Arbeit ist die Tiefenumrechnung der eigentlich zeitbasierenden Gas-Anzeichen Messung innerhalb der Firma genauer analysiert. Die Analyse beinhaltet eine grundlegende Zusammenfassung des Messverfahrens auf den Bohrungen, eine Beschreibung des verwendeten Equipments und der installierten Echt-Zeit Datenaufbereitungs-Software. Eine Sensitivitäs-Analyse von gefundenen Vereinfachungen innerhalb des Systems gibt Auf-schluss über mögliche Unschärfen und Limitierungen anhand von praktischen Beispielen. Der letzte Teil behandelt die Auswirkungen von verschiedenen Bohrparametern an der Gas-messung volatiler Kohlenwasserstoff-Komponenten. Eine detaillierte Analyse verschiedener Komponenten die Einfluss auf das Gas-signal haben können, zeigt die Komplexität des Prob-lems, das bis heute noch nicht vollständig verstanden wird. Basierend auf einem vereinfach-ten geologischen Model wird das Gassignal auf bestimmte Parameter normalisiert um eine adäquate Interpretierbarkeit zu ermöglichen. Umlauftests mithilfe von Calcium-Karbid zeigen Einflüsse von Bohrparametern während dem Transport entlang dem Annulus des Bohrlochs. Eine Literaturrecherche behandelt das Thema Extraktions-Effizienz von „Gas-Traps“ und zeigt auf, dass die verwendete „Gas-Trap“ nachweißlich unzureichende Effizienz bei der Extraktion von schwereren Kohlenwasserstoffen (C3 bis C6) aufweist. Eine Analyse basie-rend auf Labordaten eines bekannten Öls der Molasse-Zone zeigt, wie wichtig die Extraktion dieser Komponenten für eine verlässliche Lagerstätten-Interpretation ist. Neben natürlichen Gas-Anzeichen kann der Gas-Anzeichen Log auch von so genannten „gas events“, wie Trip-Gas, beeinflusst werden. Grundlegende Prinzipien für deren Entstehen werden erklärt und ein Algorithmus zur automatisierten Detektion wurde programmiert.

Details

Titel in ÜbersetzungAutomatisierte Erstellung von teufenkorrigierten und bohrparameternormierten Öl- und Gasanzeichenlogs
OriginalspracheEnglisch
QualifikationDipl.-Ing.
Betreuer/-in / Berater/-in
Datum der Bewilligung14 Dez 2012
StatusVeröffentlicht - 2012