Beiträge zur Qualitätssteuerung am Steirischen Erzberg - Rechenmodell zur Prognose des aufbereitungstechnischen Betriebsergebnisses und Aufbau einer klein RFA

Publikationen: Thesis / Studienabschlussarbeiten und HabilitationsschriftenMasterarbeit

Abstract

Diese Diplomarbeit behandelt 2 Themen zur Qualitätssicherung bzw. -steuerung in der Verarbeitungskette des Erzes vom Steirischen Erzberg. Einerseits wird ein Berechnungsmodell zur Prognose des jährlich möglichen Betriebsergebnisses, unter Berücksichtigung der neu eingeführten Sortierverfahren erstellt, andererseits ein energiedispersives Röntgenfluoreszenz - Spektrometer zur Analyse von Schmelztabletten parallel zur Betriebsanalytik in Betrieb genommen. Als Datenbasis für die Erstellung des Prognosemodells dienen, neben den bereits am Lehrstuhl verfügbaren (historischen) Daten, auch aktuelle Daten aus Probenahme- Kampagnen in den Jahren von 2017 bis 2019. Anhand dieses Modells können Veränderungen des Masseausbringens und der Produktgehalte bei Variation der Einstellungen der Aufbereitungsanlage prognostiziert werden. Das Modell dient zur Aufstellung einer Jahresplanung bei Vorgabe der Roherzqualität bzw. soll in weiterer Folge auch die kurzfristige Anlageneinstellung ermöglichen, um die erforderlichen Qualitätsmerkmale des Vergleichmäßigungslagers zu erzielen. Der Zweite Teil der Arbeit umfasst neben einer Apparatecharakterisierung auch eine Beschreibung der Vorgehensweise zur Kalibrierung des Röntgenfluoreszenz Spektrometers auf die Elementcharakteristik in Erzproben des Steirischen Erzbergs. Die Methode zur Erstellung dieser Schmelztabletten wird beschrieben.

Details

Titel in ÜbersetzungContributions to quality control at the "Steirischer Erzberg" - Calculation model for predicting processing plant results and setting up a XRF benchtop spectrometer
OriginalspracheDeutsch
QualifikationDipl.-Ing.
Gradverleihende Hochschule
Betreuer/-in / Berater/-in
Datum der Bewilligung23 Okt 2020
StatusVeröffentlicht - 2020