Charakterisierung der Umformbarkeit von 6xxx-Legierungen

Publikationen: Thesis / Studienabschlussarbeiten und HabilitationsschriftenMasterarbeit

Organisationseinheiten

Abstract

Die aushärtbaren AlMgSi-Legierungen haben in den letzten Jahren aufgrund ihrer relativ hohen Festigkeit und guten Umformeigenschaften im Automobilbereich immer mehr an Bedeutung gewonnen. Die chemische Zusammensetzung dieser Legierungen besitzt einen starken Einfluss auf die Ausscheidungscharakteristik der verfestigungsbestimmenden Mg2Si-Phase und somit auch auf die mechanischen Eigenschaften. Im Rahmen dieser Arbeit erfolgte die Untersuchung von vier AlMgSi-Blechen hinsichtlich ihrer Umformeigenschaften. Die Analyse der Umformbarkeit geschah durch Biege-, Lochaufweitungs- sowie Tiefziehversuche mittels einer Kreuzform und der Analyse des FLC-Diagrammes. Ein weiterer Schwerpunkt der Arbeit liegt in der Klärung der Zusammenhänge zwischen den Umformeigenschaften und den mechanischen Kennwerten. Deren Ermittlung erfolgte bereits im Vorfeld im Rahmen der Bakkalaureatsarbeit „Charakterisierung und Zugversuch von 6xxx-Legierungen.“, welche am Lehrstuhl für Nichteisenmetallurgie der Montanuniversität Leoben durchgeführt wurde. Basierend auf diesen Untersuchungen konnte die Legierung EN AW-6005A als die für die Umformprozesse der Automobilindustrie zu favorisierende Legierung ermittelt werden.

Details

Titel in ÜbersetzungFormability characterisation of 6xxx-alloys
OriginalspracheDeutsch
QualifikationDipl.-Ing.
Betreuer/-in / Berater/-in
Datum der Bewilligung30 Okt 2015
StatusVeröffentlicht - 2015