Development of an Evaluation Method for Processing Bauxite Ores to be Applied in the Refractory Industry

Publikationen: Thesis / StudienabschlussarbeitDissertationForschung

Abstract

Bauxit wird in vielen Industriezweigen verwendet, wobei der Großteil im chemischen Prozess nach Bayer aufbereitet wird. Nur etwa 5 % kommen direkt etwa in der Refraktär-, Schleifmittel-, Zement-, Stahl- und Stützmittelindustrie zum Einsatz. In der Refraktärindustrie gelten sehr strenge Voraussetzungen in Bezug auf die chemische Zusammensetzung der einsetzbaren Bauxite. Aus diesem Grund wurden bislang nur sehr hochwertige Bauxitlagerstätten zur Bedarfsdeckung in Verhieb genommen. Für die Nutzung von Lagerstätten geringerer Qualität wird künftig der Einsatz physikalischer Trennverfahren zur Erreichung der von der Refraktärindustrie vorausgesetzten Qualitätsanforderungen notwendig sein. Vier Bauxitproben von Lagerstätten aus Brasilien, Indien, Ungarn und der Türkei wurden auf Aufbereitbarkeit mittels physikalischer Sortierprozesse geprüft. Die Untersuchungen wurden in drei Hauptschritten durchgeführt: Zunächst wurde die für die nachfolgenden Sortierprozesse notwendige Vorbehandlung des Bauxits ermittelt. Dann gab eine sorgfältig durchgeführte Merkmalsklassenanalyse Aufschluss über Möglichkeiten des Einsatzes von Sortierprozessen, wie die Dichtesortierung, die sensorgestützte Sortierung sowie die Magnetscheidung. Waren die Laboruntersuchungen vielversprechend, wurden schlussendlich weitere Untersuchungen im Pilotmaßstab durchgeführt. Jene Bauxitproben, die durch physikalische Sortierprozesse nicht ausreichend angereichert werden konnten, wurden bezüglich einer möglichen Abreicherung störender Begleitminerale mittels Laugung in Salzsäure untersucht. Auf Basis dieser Ergebnisse wurde ein als „Bauxite Analysis Scheme” bezeichnetes Analysenschema erstellt, welches die Beurteilung weiterer, im Rahmen dieser Arbeit nicht untersuchten Proben künftig erleichtern soll. Auf Basis dieser Untersuchungen können jene Sortierprozesse eruiert werden, die für die Trennung geeignet sind. Die als „Bauxite Beneficiation Matrix” bezeichnete Aufbereitungsmatrix unterstützt dabei die Bemühungen zur Auffindung potenzieller Aufbereitungsmethoden. Diese Matrix wurde auf Basis einer sorgfältigen Sichtung der vorhandenen Fachliteratur und den Erkenntnissen aus den durchgeführten Untersuchungen zusammengestellt. Die Untergliederung der Matrix erfolgt nach dem Hauptbauxitmineral und der vorherrschenden Verunreinigung, welche abgereichert werden soll. Die im Pilotmaßstab durchzuführenden, als „Bauxite Processing Tests” bezeichneten aufbereitungstechnischen Tests dienen der Abrundung des Untersuchungsprogrammes und leiten sich aus dem Analysenschema einerseits und der Aufbereitungsmatrix andererseits ab.

Details

Titel in ÜbersetzungEntwicklung einer Beurteilungsmethode zur Aufbereitung von Bauxiterzen in der Refraktärindustrie
OriginalspracheEnglisch
QualifikationDr.mont.
Betreuer/-in / Berater/-in
StatusVeröffentlicht - 2012