Development of the cleaning technology of the main oil pipelines

Publikationen: Thesis / Studienabschlussarbeiten und HabilitationsschriftenMasterarbeit

Abstract

Die Arbeit widmet sich dem Problem der Reinigung des linearen Teils von Ölpipelines von schwer zu entfernenden Ablagerungen sowohl während des normalen Betriebs als auch bei speziellen Arbeiten: Wiederaufbau, Konservierung und Liquidation. Betrachtet man die Frage der periodischen Reinigung der wichtigsten Ölpipelines zur Aufrechterhaltung ihrer Durchsatzkapazität bereits heute als gelöst, so ist bei alten Pipelinesystemen mit kleinerem Durchmesser, oft ohne spezielle Start- und Empfangsschleuse, noch immer keine universelle Lösung gefunden worden. Diese Frage ist besonders wichtig bei der Sanierung, Konservierung und Liquidation alter Pipelines, als auch bei der Verlegung von Ölpipelinesystemen zum Transport von Leichtöl-Produkten. Das wesentliche Ziel der Arbeit ist die Entwicklung einer umfassenden Technologie und Empfehlungen für eine effektivere Reinigung des linearen Teils von Ölpipelines während des Betriebs, des Wiederaufbaus, der Konservierung, der Liquidation oder für die Umstellung auf den Transport von Leichtölprodukten, die minimale Material- und Zeitkosten und hohe Umweltstandards erfüllen. Im Rahmen der Arbeiten wurde eine eingehende Analyse der bestehenden und weit verbreiteten Methoden zur Reinigung von Pipelines durchgeführt. Die Analyse umfasst eine Patentstudie zu diesem Thema, eine Literaturübersicht sowohl über wissenschaftliche Artikel als auch über regulatorische und technische Dokumente sowie eine Analyse der modernen und fortgeschrittenen weltweiten Erfahrungen sowohl von Pipeline- als auch von Dienstleistungsunternehmen. Es wurde eine Reihe experimenteller und rechnergestützter Studien durchgeführt, um die effektivsten Parameter der entwickelten Technologie zu bestimmen. Die experimentellen Studien zeigten, dass die Wahl des richtigen Lösungsmittels für bestimmte ARPD-Typen eine Schlüsselrolle im Reinigungsbetrieb spielt. Die Experimente zeigten auch, dass eine Erhöhung der Temperatur des Lösungsmittels sowie der Übergang vom statischen in den dynamischen Modus auch die Reinigungseffizienz erhöht. Schließlich zeigten die numerischen Simulationen auch eine erhöhte Reinigungseffizienz bei einer Änderung der Temperatur des Lösungsmittels. Auf der Grundlage der gewonnenen Daten wurden neue Technologien und Empfehlungen zur Verbesserung der Methoden zur Reinigung von Ölpipelines aus dem ARPD vorgeschlagen. Im Gegensatz zu bestehenden Technologien und Reinigungsmethoden basiert die entwickelte Technologie auf den chemischen Methoden unter Verwendung zusätzlicher Ultraschall-Kavitationsbehandlung und thermischen Methoden.

Details

Titel in ÜbersetzungEntwicklung der Reinigungstechnologie der Hauptölpipelines
OriginalspracheEnglisch
QualifikationDipl.-Ing.
Gradverleihende Hochschule
Betreuer/-in / Berater/-in
Datum der Bewilligung23 Okt 2020
StatusVeröffentlicht - 2020