Drilling Problem Analysis in the Mittelplate field with Solution Proposals for Future Wells.

Publikationen: Thesis / StudienabschlussarbeitDiplomarbeit

Abstract

Die Lagerstätte Mittelplate wird sowohl von der künstlichen, integrierten Bohr- und Förderinsel Mittelplate A als auch von der Küste aus erbohrt. Im Rahmen der zukünftigen Feldesentwicklung sollen Richtbohrungen mit zunehmender Länge von der künstlichen Insel aus die ölführenden Doggersande in 2000 bis 3000m Tiefe erbohren. Vor allem zur Entölung der inselfernen westlichen und südlichen Lagerstättenteile sind auch extrem weit abgelenkte Richtbohrungen geplant. Mit zunehmender Entfernung vom Ansatzpunkt und größerer Bohrlochneigung kam es in der Vergangenheit, insbesondere ab der Unterkreide, immer wieder zu bohrtechnischen Problemen. Im Rahmen dieser Arbeit wurden diese Probleme unter Verwendung eines speziellen Analyzeprogramms und mit Hilfe der Analyse der Echtzeitdaten aufgezeigt und verständlich gemacht. Die Analyse zeigte, dass es in bisherigen Mittelplate Bohrungen ein Bohrlochreinigungsproblem bzw. ein Problem mit dem Bohrkleinaustrag gab, welches ein Bohrlochsstabilitätsproblem mit sich brachte. Deshalb wurden Lösungsvorschläge für zukünftige Bohrungen ausgearbeitet, um Möglichkeiten aufzuzeigen, wie man bohrtechnische Probleme bezogen auf Bohrlochreinigung in Zukunft vermeiden kann. Als Lösung wurde die Verwendung von "Cuttings Bed Impeller", "Pressure while Drilling Tools", "Cutting Flux Measurement", "Rotary Steerable Systems" etc. angeführt. Als alternative Bohrmethoden wurden Solid Expandable Tubulars und Casing Drilling angeführt um das Problem zu lösen.

Details

Titel in ÜbersetzungAnalyse der bohrtechnischen Probleme im Feld Mittelplate mit Lösungsvorschlägen für zukünftige Bohrungen.
OriginalspracheEnglisch
Betreuer/-in / Berater/-in
Datum der Bewilligung16 Dez 2005
StatusVeröffentlicht - 2005