Einfluss von Wärmebehandlungen auf das Eigenschaftsprofil von Aluminium-Knetlegierungen der 7xxx-Serie

Publikationen: Thesis / Studienabschlussarbeiten und HabilitationsschriftenMasterarbeit

Autoren

Organisationseinheiten

Abstract

Ziel dieser vorliegenden Arbeit war es, eine geeignete Wärmebehandlung für 7075 Aluminiumknetlegierungen zu entwickeln, die erhöhte Festigkeits- und Duktilitätswerte bei guten Korrosionseigenschaften aufweist um diese in der Luftfahrttechnik einsetzen zu können. Die Strategie liegt in dem Gedanken eine Mikrostruktur herzustellen, welche eine hohe Dichte an Aushärtungsphasen (GP, η‘), wenig schädlichen Korngrenzausscheidungen, sowie eine kleine Korngröße aufweist. Das entwickelte Prozessschema beinhaltet folgende Prozessschritte: Lösungsglühen - Kaltwalzen - 1. Warmauslagerung - Erholungsglühung - 2. Warmauslagerung. Zur Ermittlung der geeignetsten Verfahrensparameter sind einerseits die Höhe des Umformgrades (ε = 60 % oder 40 %), die Temperatur im 1. Warmauslagerungsschritt (145 °C, 155 °C und 165 °C) und die Temperatur im Erholungsschritt (360 °C, 380 °C und 400 °C) variiert worden. Zur Prüfung des Verfahrens fanden sowohl Härte- als auch Zugprüfungen, sowie lichtmikroskopische Untersuchungen Anwendung. Dabei konnte gezeigt werden, dass, je höher die Temperatur in der Erholungsglühung desto härtere und festere Werkstoffe herstellbar sind. Der Einfluss der Temperatur im 1. Warmauslagerungsschritt spielt eher eine untergeordnete Rolle, während die Höhe des Umformgrades jedoch das Ergebnis positiv beeinflusst.

Details

Titel in ÜbersetzungImpact of heat treatment on properties of 7075-aluminium wrought alloys
OriginalspracheDeutsch
QualifikationDipl.-Ing.
Betreuer/-in / Berater/-in
Datum der Bewilligung30 Okt 2015
StatusVeröffentlicht - 2015