Einsatz von Bewertungsmethoden auf dem Weg zum nachhaltigen Unternehmen

Publikationen: Thesis / Studienabschlussarbeiten und HabilitationsschriftenDiplomarbeit(peer-reviewed)

Organisationseinheiten

Abstract

Anfangs wird der Begriff Nachhaltigkeit mit seiner ökologischen, ökonomischen, sozialen aber auch technischen Dimension beschrieben und es werden erste strategische Ziele für diese entwickelt. Um das nachhaltige Wirtschaften für Unternehmen konkretisieren zu können, wird einerseits das Umfeld des Unternehmens untersucht und anderseits werden Nachhaltigkeitsprinzipien und –ziele für Unternehmen abgeleitet. Diese Prinzipien lauten folgendermaßen: 1. Dienst-leistungs- und Nutzenorientierung, 2. Nutzung erneuerbarer Ressourcen, 3. Effizienzprinzip, 4. Rezyklierungsfähigkeit, 5. Einpassung, Flexibilität, Lernfähigkeit, Fehlertoleranz und Risikovorsorge, 6. Sicherung von Arbeit, Einkommen und Lebensqualität, 7. Lebenszyklusorientierung und 8. Beiträge zum gesellschaftlichen Sozialkapital. Um die Frage, welche Bewertungsmethode die Nachhaltigkeit im Unternehmen am besten beurteilt, zu beantworten, wird ein Vergleich bekannter ökologischer Methoden durchgeführt. Für die soziale Dimension wird der SSI (Sustainable Societal Index) dargestellt. Als Ergebnis des Vergleichs werden die ersten drei Gereihten aufgezählt: 1. SPI (Sustainable Process Index), 2. MIPS (Material Input pro Service), 3. Eco-Indikator 99 und CML-Methode. Die Umsetzung der Prinzipien nachhaltiger Entwicklung und die entsprechende Anwendung von Bewertungsmethoden wird am Beispiel der Supply Chain zur Herstellung eines Büromöbels exemplarisch an drei Unternehmen diskutiert.

Details

Titel in ÜbersetzungUse of Evaluation Methods on the Way to the Sustainable Enterprise
OriginalspracheDeutsch
QualifikationDipl.-Ing.
Gradverleihende Hochschule
Betreuer/-in / Berater/-in
StatusVeröffentlicht - 4 Apr 2003