Energieeffizienz in der energieintensiven Industrie

Publikationen: Thesis / StudienabschlussarbeitDissertation

Standard

Energieeffizienz in der energieintensiven Industrie. / Egger, Daniel.

2019.

Publikationen: Thesis / StudienabschlussarbeitDissertation

Harvard

Egger, D 2019, 'Energieeffizienz in der energieintensiven Industrie', Dr.mont., Montanuniversität Leoben (000).

Bibtex - Download

@phdthesis{27a2b3ca22804ea3aacb675bb076c6b6,
title = "Energieeffizienz in der energieintensiven Industrie",
abstract = "Die vorliegende Dissertation mit dem Titel “Energieeffizienz in der energieintensiven Industrie“ besch{\"a}ftigt sich mit Entwicklung eines Bewertungsmodells zur Beurteilung der Energieeffizienz industrieller Prozesse. Gerade in Zeiten steigender rechtlicher und sozialer Verpflichtungen in Punkto nachhaltiger und effizienter Nutzung von Energie ist es f{\"u}r die energieintensive Industrie in {\"O}sterreich von gr{\"o}{\ss}ter Wichtigkeit, ihr Hauptaugenmerk verst{\"a}rkt auf die Themen Energie- und Ressourceneffizienz zu lenken. Wesentliche Meilensteine auf dem Weg in die Energiezukunft des 21. Jahrhunderts werden Senkung des spezifischen Gesamtenergieverbrauchs, die Implementierung prozessbedingter Energieeffizienz-ma{\ss}nahmen bzw. die sinnvolle Nutzung von industrieller Abw{\"a}rme sein. In diesem Zusammenhang wurde im Rahmen dieser Dissertation ein Modell auf Basis MS Excel weiterentwickelt und erg{\"a}nzt, welches f{\"u}r Unternehmen aus der Zement-, Gie{\ss}erei- und Glas-Industrie ein zielgerichtetes Werkzeug ist, um die jeweilige Energiesituation des Produktionsprozesses individuell abzubilden. Es wird die M{\"o}glichkeit geschaffen, den energetischen Status-quo des Prozesses darzustellen und hotspots finden zu k{\"o}nnen, an welchen Raum f{\"u}r die Implementierung von prozessnahen Energieeffizienzma{\ss}nahmen vorhanden ist. Die Anwendung des Modells wird an der Gie{\ss}erei-Industrie veranschaulicht; in einem Projekt wurde eine Gie{\ss}erei energetisch bilanziert und auf Verbesserungsm{\"o}glichkeiten untersucht. Nach Abbildung des Prozesses im Modell, wurde mit dem Prozessschritt der W{\"a}rmebehandlung ein Punkt im Produktionsprozess verortet, an welchem Potential zur Steigerung der Energieeffizienz vorhanden ist. Alles in allem kann gesagt werden, dass mit dem entwickelten Modell eine zielgerichtete und speziell auf den jeweiligen Industrieprozess ma{\ss}geschneiderte M{\"o}glichkeit geschaffen wurde, um den jeweiligen Produktionsprozess im Hinblick auf das Thema Energie transparent abbilden und bewerten zu k{\"o}nnen um dadurch ein tieferes Verst{\"a}ndnis f{\"u}r den Prozess zu gewinnen.",
keywords = "Prozess- und Bewertungsmodell, Energieeffizienz, energieintensive Industrie, rating model, energy efficiency, energy intensive industry",
author = "Daniel Egger",
note = "gesperrt bis 14-06-2024",
year = "2019",
language = "Deutsch",
school = "Montanuniversit{\"a}t Leoben (000)",

}

RIS (suitable for import to EndNote) - Download

TY - THES

T1 - Energieeffizienz in der energieintensiven Industrie

AU - Egger, Daniel

N1 - gesperrt bis 14-06-2024

PY - 2019

Y1 - 2019

N2 - Die vorliegende Dissertation mit dem Titel “Energieeffizienz in der energieintensiven Industrie“ beschäftigt sich mit Entwicklung eines Bewertungsmodells zur Beurteilung der Energieeffizienz industrieller Prozesse. Gerade in Zeiten steigender rechtlicher und sozialer Verpflichtungen in Punkto nachhaltiger und effizienter Nutzung von Energie ist es für die energieintensive Industrie in Österreich von größter Wichtigkeit, ihr Hauptaugenmerk verstärkt auf die Themen Energie- und Ressourceneffizienz zu lenken. Wesentliche Meilensteine auf dem Weg in die Energiezukunft des 21. Jahrhunderts werden Senkung des spezifischen Gesamtenergieverbrauchs, die Implementierung prozessbedingter Energieeffizienz-maßnahmen bzw. die sinnvolle Nutzung von industrieller Abwärme sein. In diesem Zusammenhang wurde im Rahmen dieser Dissertation ein Modell auf Basis MS Excel weiterentwickelt und ergänzt, welches für Unternehmen aus der Zement-, Gießerei- und Glas-Industrie ein zielgerichtetes Werkzeug ist, um die jeweilige Energiesituation des Produktionsprozesses individuell abzubilden. Es wird die Möglichkeit geschaffen, den energetischen Status-quo des Prozesses darzustellen und hotspots finden zu können, an welchen Raum für die Implementierung von prozessnahen Energieeffizienzmaßnahmen vorhanden ist. Die Anwendung des Modells wird an der Gießerei-Industrie veranschaulicht; in einem Projekt wurde eine Gießerei energetisch bilanziert und auf Verbesserungsmöglichkeiten untersucht. Nach Abbildung des Prozesses im Modell, wurde mit dem Prozessschritt der Wärmebehandlung ein Punkt im Produktionsprozess verortet, an welchem Potential zur Steigerung der Energieeffizienz vorhanden ist. Alles in allem kann gesagt werden, dass mit dem entwickelten Modell eine zielgerichtete und speziell auf den jeweiligen Industrieprozess maßgeschneiderte Möglichkeit geschaffen wurde, um den jeweiligen Produktionsprozess im Hinblick auf das Thema Energie transparent abbilden und bewerten zu können um dadurch ein tieferes Verständnis für den Prozess zu gewinnen.

AB - Die vorliegende Dissertation mit dem Titel “Energieeffizienz in der energieintensiven Industrie“ beschäftigt sich mit Entwicklung eines Bewertungsmodells zur Beurteilung der Energieeffizienz industrieller Prozesse. Gerade in Zeiten steigender rechtlicher und sozialer Verpflichtungen in Punkto nachhaltiger und effizienter Nutzung von Energie ist es für die energieintensive Industrie in Österreich von größter Wichtigkeit, ihr Hauptaugenmerk verstärkt auf die Themen Energie- und Ressourceneffizienz zu lenken. Wesentliche Meilensteine auf dem Weg in die Energiezukunft des 21. Jahrhunderts werden Senkung des spezifischen Gesamtenergieverbrauchs, die Implementierung prozessbedingter Energieeffizienz-maßnahmen bzw. die sinnvolle Nutzung von industrieller Abwärme sein. In diesem Zusammenhang wurde im Rahmen dieser Dissertation ein Modell auf Basis MS Excel weiterentwickelt und ergänzt, welches für Unternehmen aus der Zement-, Gießerei- und Glas-Industrie ein zielgerichtetes Werkzeug ist, um die jeweilige Energiesituation des Produktionsprozesses individuell abzubilden. Es wird die Möglichkeit geschaffen, den energetischen Status-quo des Prozesses darzustellen und hotspots finden zu können, an welchen Raum für die Implementierung von prozessnahen Energieeffizienzmaßnahmen vorhanden ist. Die Anwendung des Modells wird an der Gießerei-Industrie veranschaulicht; in einem Projekt wurde eine Gießerei energetisch bilanziert und auf Verbesserungsmöglichkeiten untersucht. Nach Abbildung des Prozesses im Modell, wurde mit dem Prozessschritt der Wärmebehandlung ein Punkt im Produktionsprozess verortet, an welchem Potential zur Steigerung der Energieeffizienz vorhanden ist. Alles in allem kann gesagt werden, dass mit dem entwickelten Modell eine zielgerichtete und speziell auf den jeweiligen Industrieprozess maßgeschneiderte Möglichkeit geschaffen wurde, um den jeweiligen Produktionsprozess im Hinblick auf das Thema Energie transparent abbilden und bewerten zu können um dadurch ein tieferes Verständnis für den Prozess zu gewinnen.

KW - Prozess- und Bewertungsmodell

KW - Energieeffizienz

KW - energieintensive Industrie

KW - rating model

KW - energy efficiency

KW - energy intensive industry

M3 - Dissertation

ER -