Energieeinsatzoptimierung eines Fernwärmenetzes unter Berücksichtigung der wirtschaftlichen und technischen Randbedingungen

Publikationen: Thesis / Studienabschlussarbeiten und HabilitationsschriftenMasterarbeit

Organisationseinheiten

Abstract

Basierend auf dem Einsatzes der Simualtionssoftware Top Energy soll das Fernwärmenetz in Steyr abgebildet und aus technischer- und wirtschaftlicher Sicht optimiert werden. Aufgrund der technischen Gegebenheiten werden prinzipiell zwei Fälle unterschieden, wobei der erste Fall die IST-Situation des Fernwärmenetzes darstellt und der zweite Fall, die zukünftig zur Verfügung stehenden neuen Erzeugungsanlagen zusätzlich berücksichtigt. Die technische und daraus resultierende wirtschaftliche Optimierung wird mittels einer Reduzierung der Wärmeversorgung von vertraglich definierten Abnehmern in Spitzenlastzeiten umgesetzt. Mit Hilfe dieser reduzierten Wärmemenge ist es möglich, einen Großteil der Wärme, durch ein BHKW in Kombination mit einem Wärmespeicher zu generieren und bereitzustellen. Folglich führt dies zu einer erheblichen Kosteneinsparung im Bereich der Spitzenlastabdeckung. Die Parameter, nach welchen die Abnehmer nicht mehr mit Wärmeenergie beliefert werden, sind unter technischen- und wirtschaftlichen Gesichtspunkten ausgewählt und gegenübergestellt worden.

Details

Titel in ÜbersetzungEnergy supply optimization of a district heating network, in consideration of economic and technical surrounding conditions
OriginalspracheDeutsch
QualifikationDipl.-Ing.
Betreuer/-in / Berater/-in
Datum der Bewilligung27 Mär 2015
StatusVeröffentlicht - 2015