Entscheidungsmodell zur Implementierung von Behältermanagement in Unternehmen - Aktueller Stand der Forschung und Ansätze aus Logistik, Supply Chain- und Prozessmanagement

Publikationen: Thesis / StudienabschlussarbeitDissertationForschung

Organisationseinheiten

Abstract

Im Zuge der immer weiteren Verbreitung moderner logistischer Beschaffungs-, Transport- und Lagersysteme werden in der Industrie zunehmend Behälter eingesetzt. Diese Behälter dienen einerseits zum Transport und Schutz von Gütern und andererseits zur effizienten logistischen Koordination. In der Praxis entsteht durch den Einsatz von Behältern eine Reihe von Problemen. Behälter sind unter anderem oft unauffindbar, ungereinigt, haben falsche Dimensionen und verursachen enorme Kosten. Ein adäquater Umgang mit Behältern (Objekten) im Unternehmen ist komplex und erfordert geeignete Koordination. Zur Koordination von Behältern und Behälterflüssen hat sich in der betriebswirtschaftlichen Praxis das Behältermanagement entwickelt, das für komplexe Anforderungen unter anderem in Bezug auf die Behältersteuerung Lösungsansätze und Vorgehensweisen anbietet. Zielsetzung dieser Arbeit ist es, dem Leser sowohl aus der Praxis als auch aus der Wissenschaft ein Entscheidungsmodell an die Hand zu geben, das es erlaubt, den Reifegrad eines Unternehmens oder eines Unternehmensbereiches hinsichtlich der notwendigen Voraussetzungen zur Einführung von Behältermanagement im betrieblichen Umfeld zu bestimmen. Dieses Entscheidungsmodell hat den Zweck die Überlegungen, ein Behältermanagement-System im Unternehmen einzuführen, zu unterstützen.

Details

Titel in ÜbersetzungDecision Model for the Implementation of Container Management in Corporations - State of the Art and Approaches from Logistics, Supply Chain and Process Management
OriginalspracheDeutsch
QualifikationDr.mont.
Betreuer/-in / Berater/-in
StatusVeröffentlicht - 2007