Entwicklung und Anwendung eines adaptionsfähigen Simulationsmodells zur Effizienzsteigerung bei der Einführung des "Milkrun"-Zulieferkonzepts

Publikationen: Thesis / Studienabschlussarbeiten und HabilitationsschriftenMasterarbeit

Organisationseinheiten

Abstract

Die Volkswagen AG erwartet sich durch einen verstärkten Einsatz des Milkrun-Zulieferkonzepts einem Anstieg an Beschaffungskosten entgegenwirken zu können. Da jedoch eine flächendeckende Einführung von Milkruns auf Grund des hohen Ressourceneinsatzes in der Potentialabschätzung und Implementierung noch nicht möglich ist, wird im Zuge dieser Masterarbeit ein Simulationsmodell entwickelt, das einen Beitrag dazu leisten soll, die Einführung von Milkruns effizienter zu gestalten. Im ersten Schritt wird dafür das Milkrun-Zulieferkonzept eingehend analysiert, um in weiterer Folge ein wirklichkeitsgetreues Simulationsmodell erarbeiten zu können. Dieses Simulationsmodell ist insbesondere durch seine Adaptionsfähigkeit gekennzeichnet, die dem Anspruch Rechnung trägt, dass das Modell nicht nur für ein einzelnes Szenario, sondern zukünftig für alle Milkrun-Einführungen einsetzbar sein soll. Basierend auf dem entwickelten Modell schließt die Arbeit mit der Durchführung eines Simulationsexperiments für ein konkretes Pilotprojekt. Im Zuge der Arbeit lässt sich so nicht nur eine Aussage über das Potential von Simulationsstudien im konkreten Anwendungsgebiet treffen, sondern auch über jenes von Milkrun-Zulieferkonzepten selbst.

Details

Titel in ÜbersetzungDevelopment and application of an adaptive simulation model to help making the implementation process for the milkrun-concept more efficient
OriginalspracheDeutsch
QualifikationDipl.-Ing.
Betreuer/-in / Berater/-in
Datum der Bewilligung18 Dez 2009
StatusVeröffentlicht - 2009