Erweiterung eines bestehenden Qualitätsmanagementsystems um relevante Risikomanagement-Aspekte unter Berücksichtigung der ISO 9001:2015

Publikationen: Thesis / StudienabschlussarbeitMaster Thesis (Universitätslehrgang)

Autoren

Abstract

Im Mittelpunkt dieser Masterarbeit steht die Revision der Qualitätsmanagement-Systemnorm ISO 9001, welche voraussichtlich 2015 veröffentlicht wird. Im Theorieteil wurden die Änderungen der ISO 9001:2015, insbesondere die Berücksichtigung von risikorelevanten Aspekten, erläutert. Unterschiedliche Ansätze für Risikomanagementprozesse sowie Methoden und Instrumente zur Risikobewertung wurden detailliert behandelt. Im Praxisteil dieser Masterarbeit wurde für die Firma ETS ein umfassender Risikomanagementprozess nach ISO 31000 erarbeitet und in einer Prozessbeschreibung dokumentiert. Der Risikomanagementprozess wurde als Führungsprozess in das bestehende Managementsystem der Organisation integriert. Anhand dieses neuen Prozesses sollen Veränderungen in der Risikolandschaft des Unternehmens speziell in Bereichen mit Kundenbezug bewertet und ggf. geeignete Maßnahmen zur Risikobewältigung eingeleitet werden. Damit wird der zukünftigen Forderung der ISO 9001:2015 nach der Einführung eines risikobasierten Ansatzes im Unternehmen Rechnung getragen. Die Ergebnisse des Prozesses und der Status Quo der Umsetzung der Maßnahmenplanung werden in der jährlichen Managementbewertung behandelt. Nach der Modellierung und Integration wurde der Risikomanagementprozess in einem Teilbereich der ETS umgesetzt. Ausgehend von den ermittelten Risiken wurden entsprechende Maßnahmen zur Risikobewältigung festgelegt und deren Umsetzung in die Wege geleitet.

Details

Titel in ÜbersetzungIntegration of relevant risk management aspects into an existing quality management system considering ISO 9001:2015
OriginalspracheDeutsch
Betreuer/-in / Berater/-in
Datum der Bewilligung19 Dez 2014
StatusVeröffentlicht - 2014