Improvement of the Impact Properties of Centrifugally Cast Glass Fibre Reinforced Plastics Pipes

Publikationen: Thesis / Studienabschlussarbeiten und HabilitationsschriftenDiplomarbeit

Autoren

Abstract

Impacts auf GFK-Rohre verursachen Risse in der Rohrwandstruktur und im Liner. Diese Arbeit konzentriert sich auf vergleichende Untersuchungen verschiedener Linerharztypen bezüglich deren Rissfestigkeit. Das Ziel war es, das beste Harzmaterial und die geeignetste Untersuchungsmethode zu identifizieren. Weiters wurde versucht, mehr über Vorgänge in einer Rohrwand während eines Impacts herauszufinden. Mithilfe von Charpy Tests an mit Rasierklingen gekerbten Proben wurde gezeigt, welche Materialien am besten abschneiden. Bruchmechanische Untersuchungen zeigten jedoch ein ganz anderes Materialranking. Kontrollierte Fallversuche auf Laborrohre sind sehr realitätsnahe und wurden durchgeführt um die Resultate der anderen Testmethoden zu verifizieren. Charpy Resultate mit Rasierklingen gekerbten Proben ähneln denen der Fallversuche und sind somit ein empfehlenswerter Ersatz. Die Verformungen und Verzerrungen der Lineroberfläche GFK-Rohres während eines Impacts wurden mit einem High-Speed Kamerasystems gemessen. Mit DMA-Versuchen konnte der genaue E-Modul jeder einzelnen Rohrwandschicht bestimmt werden. Damit konnten die Spannungen in den Einzelschichten während eines Impacts annähernd berechnet werden. Der Einfluss von Impacts auf die Langzeiteigenschaften wurde mithilfe von Berstversuchen untersucht. Rohre mit Impactschäden weisen das gleiche Langzeitverhalten wie intakte Rohre auf, nur auf einem niedrigeren Innendruckniveau, abhängig von der eingebrachten Schlagenergie.

Details

Titel in ÜbersetzungVerbesserung der Impacteigenschaften von GFK Schleuderrohren
OriginalspracheEnglisch
Betreuer/-in / Berater/-in
  • Pilz, Gerald, Betreuer (intern)
  • Simoner, Thomas, Mitbetreuer (extern), Externe Person
Datum der Bewilligung7 Apr 2006
StatusVeröffentlicht - 2006