Morphologische Veränderung von nichtmetallischen Einschlüssen bei der Ca-Behandlung von Stahl

Publikationen: Thesis / StudienabschlussarbeitDissertationForschung

Abstract

Ziel dieser Arbeit war ein Beitrag zur Optimierung der Ca-Behandlung bei voestalpine Stahl GmbH durch Analyse der wesentlichsten Einflussfaktoren auf den oxydischen und sulfidischen Mikroreinheitsgrad entlang der Herstellroute – von der Ca-Behandlung bis zur Grobblechbramme. Die vorrangige Zielgröße ist dabei, die Sauergasbeständigkeit des Bleches, ins besonders die des umgeformten Rohres im Einsatz zu gewährleisten. Wesentliche Aufgabenstellung war dafür, die grundsätzlichen Wirkungsweisen der Ca-Behandlung durch CaSi-Drahtinjektion auf die Modifikation von Mikropartikeln im Stahl zu untersuchen. Dies erforderte eine Charakterisierung des Einflusses von Typen, Mengen, Größe und Zusammensetzung von Einschlüssen (mit oder ohne Ca-Behandlung) auf die Sauergasbeständigkeit von Grobblech. Die Anwendung geeigneter Prüfmethoden für die Reinheitsgradbestimmung zur Prozessverfolgung und deren Zusammenführung auf ein einheitliches Wirkbild sind dabei wesentliche Bestandteile. Die Aussagefähigkeit unterschiedlicher Prüfmethoden und deren Grenzen wurden kritisch hinterfragt. Thermodynamische Parameterstudien zu den in den unterschiedlichen Prozessphasen auftretenden Reaktionsmechanismen zur Modifikation der Einschlüsse unter Anwendung unterschiedlicher Modellansätze ergänzen die Analysenerkenntnisse bzw. werden diesen kritisch gegenübergestellt.

Details

Titel in ÜbersetzungMorphological change of nonmetallic inclusions in steel by Ca-treatment
OriginalspracheDeutsch
QualifikationDr.mont.
Betreuer/-in / Berater/-in
StatusVeröffentlicht - 2013