Nassgewinnung von Sand und Kies - Stand der Technik und praktische Untersuchungen an ausgewählten Grundwasserseen in Niederösterreich

Publikationen: Thesis / StudienabschlussarbeitMasterarbeit

Abstract

Die folgende Masterarbeit befasst sich mit der Nassgewinnung von Sand und Kies in Niederösterreich und wurde von der Wirtschaftskammer Niederösterreich, Landesinnung für Bauhilfsgewerbe, finanziert. Es werden an sechs Standorten von Klein- und Mittelunternehmen in Niederösterreich mineralische Rohstoffe (Sand und Kies) nass gewonnen und es soll untersucht werden, welchen Einfluss ein Baggersee auf das Grundwasser hat. Die Standorte befinden sich jeweils in den größten Grundwasserkörpern Niederösterreich (Südliches Tullnerfeld, Nördliches Tullnerfeld, Marchfeld, Ybbstal, Gmündner Bucht, Südliches Wiener Becken). Am Beginn der Arbeit wurde eine Stand der Technik-Diskussion geführt, wobei genauer auf die jüngsten Arbeiten über Nassgewinnung (KaBa-Studie) eingegangen wird. Alle sechs Standorte in Niederösterreich wurden nach bestimmten Evaluierungskriterien untersucht und eingestuft. Die relevanten Aspekte gliedern sich in die rohstoff- und wasserwirtschaftlichen Aspekte, die hydraulischen Aspekte, Seenphysik, ökologische Aspekte und Aspekte der Rekultivierung. Die Daten wurden aufgrund von behördlich genehmigten Protokollen der Baggerseen (z.B. chemische Parameter aufgrund von halbjährlich vorgeschriebenen Messreihen) erhoben und weiterbearbeitet. Die Auswertung der hydrochemischen Daten wurde anhand von Tabellen und Diagrammen für alle sechs Standorte durchgeführt. Mit der Entwicklung eines Idealbaggersees (welche Anforderungen werden an einen Baggersee gestellt?) und tabellarischen Bewertungskriterien konnten alle sechs Standorte evaluiert werden und eventuelle Schwachstellen ermittelt werden. Als Zusatz wurden alle Standorte grafisch aufbereitet, um alle Einflussfaktoren, wie z.B. Grundwasserfließrichtung, Grundwasserfließgeschwindigkeit, Windrichtung, Seegröße, Seevolumen, Böschungsneigungen, Flachwasserzonen, Länge zu Breite-Verhältnis, usw. jedes Standortes im Überblick zu sehen. Die abschließende Diskussion beschäftigt sich mit den äußeren Einflüssen und den Auswirkungen auf einen Baggersee, wie z.B. Nitrateinträge durch die Landwirtschaft. Weiters werden die zukünftigen Entwicklungen mit Ideen für Hilfestellungen für die Kieswirtschaft, z.B. Kiesleitfaden Niederösterreich und einem Entwurf einer Checkliste für die Standort- und Rohstoffsicherung diskutiert.

Details

Titel in ÜbersetzungExtraction of sand and gravel from below ground water table - State-of-the-art and practical research on selected ground water lakes in Lower Austria
OriginalspracheDeutsch
QualifikationDipl.-Ing.
Gradverleihende Hochschule
Betreuer/-in / Berater/-in
Datum der Bewilligung23 Mär 2018
StatusVeröffentlicht - 2018