Optimisation of the dewatering line of the soil washing plant Ground Unit

Publikationen: Thesis / StudienabschlussarbeitMasterarbeit

Abstract

Zielsetzung dieser Arbeit war die Optimierung der Entwässerungslinie der Bodenwaschanlage Ground Unit. Zu diesem Zweck wurden umfangreiche praktische Untersuchungen in Kooperation mit dem Lehrstuhl für Aufbereitung und Veredlung der Montanuniversität Leoben vorgenommen. Die Untersuchungen gliederten sich in drei Arbeitsschwerpunkte: 1) Laborversuche mit unterschiedlichen Flockungshilfsmitteln an Trübeproben der Bodenwaschanlage, um die Effizienz von am Markt erhältlichen Produkten einander vergleichend gegenüberzustellen und dem Anlagenpersonal die Auswahl des bestgeeigneten Flockungshilfsmittels in Zukunft zu erleichtern. 2) Beprobung unterschiedlicher Bodenarten während des Anlagenbetriebs und Durchführung von Analysen zur Auffindung von, das Sedimentations- bzw. Entwässerungsverhalten beeinflussenden Prozessparametern. 3) Erarbeitung von Empfehlungen bzw. Arbeitsrezepturen für die Analyse und Aufbereitung von bislang nicht verarbeiteten Böden, um Stillstände in der Entwässerungslinie zu verhindern. Ein weiterer Arbeitsschwerpunkt wurde im Zuge der experimentellen Arbeiten erkannt. Mängel an den Aggregaten bzw. der Prozessführung konnten entweder direkt behoben werden oder wurden für zukünftig zu setzende Verbesserungsmaßnahmen näher erörtert. Der optimierte Einsatz von Flockungshilfsmitteln und eine daraus resultierende Verbrauchsverringerung ermöglichen zudem moderate finanzielle Einsparungen.

Details

Titel in ÜbersetzungOptimierung der Entwässerungslinie der Bodenwaschanlage Ground Unit
OriginalspracheEnglisch
QualifikationDipl.-Ing.
Betreuer/-in / Berater/-in
  • Rammer, Hubert, Mitbetreuer (extern), Externe Person
  • Hirsch, Günter, Betreuer (extern), Externe Person
  • Flachberger, Helmut, Betreuer (intern)
Datum der Bewilligung30 Jun 2017
StatusVeröffentlicht - 2017