Planung des Tagebauzuschnitts und Fördersystems im Rahmen der Erweiterungsgenehmigung für den Kalksteintagebau Geisingen der Firma Breisgauer Cement GmbH, Geisingen, Deutschland

Publikationen: Thesis / Studienabschlussarbeiten und HabilitationsschriftenDiplomarbeit(peer-reviewed)

Autoren

Organisationseinheiten

Abstract

Im Rahmen dieser Diplomarbeit sollten für die Breisgauer Cement GmbH, Geisingen Deutschland Planungs- bzw. Variantenüberlegungen hinsichtlich des Tagebauzuschnittes und des Fördersystems im Kalksteintagebau Geisingen getätigt werden. Hierbei werden jeweils mehrere Varianten aufgezeigt, nach ihrer Sinnhaltigkeit überprüft und einer abschließenden Bewertung zugeführt. Als ein weiteres zu untersuchendes Problem stellte sich der am Vorbrecher des Schotterwerkes anfallende hohe Siebschuttanteil heraus. Hierzu sollen Lösungsansätze bzw. mögliche Konfliktsituationen aufgezeigt werden. Bei den Überlegungen zum derzeitigen Betriebssystem wurden 5 Varianten in Betracht gezogen. Die Variante 1 stellte eine Fortführung des derzeitigen Betriebssystems dar, die restlichen 4 Varianten Kombinationen mit mobilen Vorbrechersystemen und nachgeschalteten Bandanlagen. Der Verfasser entschied sich nach Gewichtung der Varianten 2 - 5 für die Variante 5. Bei direktem Vergleich der Varianten 1 und 5, wurde der Variante 5 ebenfalls der Vorzug gegeben. Bei der rechnergestützten Abbauplanung wurden 4 Planungsvarianten gewählt und durch signifikante Zwischenstände dargestellt. Der Verfasser entschied sich für die Planungsvariante 4. Diese ergibt das größte gewinnbare Gesamtvolumen bei der geometrisch günstigsten Unterteilung des Abbaufeldes

Details

Titel in ÜbersetzungRedesign of the limestone pit and organisation of load & haul system in line of the extension planning for the limestone pit Geisingen, company Breisgauer Cement GmbH Geisingen, Germany
OriginalspracheDeutsch
QualifikationDipl.-Ing.
Gradverleihende Hochschule
Betreuer/-in / Berater/-in
StatusVeröffentlicht - 26 Sep 2005